pm/sts

Neues Motorrettungsboot für Senftenberger Wasserwacht

Bilder
Aron Trippner, Kreisleiter der Wasserwacht, Anett Heyne, Teamleiterin Verbandsarbeit und Felix Lange, Ortsgruppenleiter Wasserwacht Senftenberg, (v.l.) nahmen das neue Rettungsboot in Rostock in Empfang.

Aron Trippner, Kreisleiter der Wasserwacht, Anett Heyne, Teamleiterin Verbandsarbeit und Felix Lange, Ortsgruppenleiter Wasserwacht Senftenberg, (v.l.) nahmen das neue Rettungsboot in Rostock in Empfang.

Foto: DRK-KV Lausitz/L. Sebischka-Klaus

Senftenberg. Große Freude bei den Rettungsschwimmern der DRK-Wasserwacht Senftenberg: Pünktlich zur nächsten Sommersaison haben sie ein neues Motorrettungsboot erhalten. Das Boot wurde von der Nordland Hansa GmbH in Rostock nach den Erfordernissen der Wasserwacht des DRK-Kreisverbands Lausitz gebaut. Finanziert wurde es mit Hilfe einer Förderung der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt, um die sich der Kreisverband erfolgreich beworben hatte. Das Boot ist eine Ersatzbeschaffung und wird zur Absicherung des Wasserrettungsdienstes auf dem Senftenberger See eingesetzt. Die ehrenamtlichen Mitglieder der DRK-Wasserwacht kümmern sich nicht nur um die Sicherheit auf dem See, sondern bei Kontrollgängen auch um Hilfeleistungen am Strand. Zudem sichern die Rettungsschwimmer auch Veranstaltungen wie beispielsweise im Amphitheater sanitätsdienstlich ab. In den Wintermonaten trainieren sie in den Schwimmhallen der Region ihr Können.

Die Wasserwacht in Senftenberg hat nicht nur ein neues Rettungsboot, sondern auch mit Felix Lange einen neuen ehrenamtlichen Ortsgruppenleiter. Er wurde bei der Mitgliederversammlung für vier Jahre gewählt. Felix Lange übernimmt den Staffelstab von Nico Wildemann, der die Wasserwacht in den letzten neun Monaten vertretungsweise für Lisa Wildemann geleitet hat.