hg

Sommersemester mit Urzeitkrebsen

An der Kinderuni Riesa ist das Sommersemester erfolgreich mit dem Thema "Urzeitkrebse" gestartet. In einer spannenden Vorlesung hat Frau Dr. Thorid Zierold den Kindern etwas über die Triops, also den Urzeitkrebsen erzählt. Doch nicht nur das...
Bilder

Die Dozentin hatte echte Fossilien mit dabei, welche den Millionenjahre alten Triops im Gestein zeigte und allen Teilnehmern verdeutlichte, wie lange es diese Tiere schon auf der Erde gibt. Und es gibt sie noch heute, denn überall auf der Welt können diese Tiere überleben und kommen mit einfachsten Bedingungen klar. Die schnelle Ablage von Embryoneneiern ermöglicht es binnen weniger Tage den Fortbestand zu sichern und die Eier können monate- und jahrelang bei Kälte, Trockenheit und unwirtlichsten Bedingungen überdauern. Sogar im Vakuum des Weltalls haben diese Eier überlebt, was Dr. Thorid Zierold mittels Probencontainer sogar bei 2 Missionen zur "Internationalen Raumstation" erforschen konnte. Die Eier wurden dem Vakuum des Weltalls ausgesetzt und nach der Rückkehr zur Erde schlüpften einige der Krebse tatsächlich aus - ein unglaublicher Beleg für die Überlebenskunst der Kleinkrebse. Die Kinder konnten sogar einen echten und erwachsenen Triops sehen, welcher in einem kleinen Aquarium auf dem Tisch herumschwamm. Sie staunten nicht schlecht über die Schönheit des Tieres und Dr. Zierold hatte für alle Kinder ausreichend Probensand mitgebracht, welchen die jungen Studenten mit nachhause nehmen konnten, um damit ihre eigenen Triops heranziehen zu können. Jüngste Doktorin wurde im Vorschulalter von nur 5 Jahren ausgezeichnet
Am Ende bekamen die Kinder alle ihre Teilnahmediplome und jede Menge Informationsmaterial und an diesem Tag gab es wieder Sonderauszeichnungen bei der Kinderuniversität, denn immer zu Semesterbeginn werden die neuen "Doktor" und "Dr. Scientiae" unter den Kindern ausgezeichnet. Von 20 möglichen Auszeichnungen waren 3 an diesem Termin anwesend und Gastdozentin Dr. Zierold bekam die Ehre die Doktoren auszuzeichnen. Seit 2009 wurden in Riesa insgesamt nach 10 Diplomen 62 Doktoren, nach 25 Diplomen 17 Dr. Scientiae und nach 45 Diplomen sogar schon 1 Professor ausgezeichnet. Mit dabei, die bisher jüngste Doktorin der Kinderuni Riesa: Dr. Ronja. Mit nur 5 Jahren war diese junge Riesaerin schon 11 Mal bei der Kinderuniversität und verfolgt mit Spannung und Freude möglichst jede Vorlesung. Damit hat die Kinderuni einen leistungsstarken Beleg, dass selbst Kinder im Vorschulalter schon wissbegierig und engagiert sind. Nächste Kinderuni in der Volksbank Riesa
Die nächste Vorlesung der Kinderuniversität Riesa findet am 3. Mai, 17 Uhr, statt. Dann laden die Organisatoren der Volkssternwarte Riesa in die Volksbank Riesa e.G., Hauptstraße 87 ein. Filialleiter Ronny Burkert erwartet dann die Kinder mit dem Thema: "Wo denn nur hin mit meinem Lottogewinn?". Hier dürfen die Kinder einen Blick hinter die Kulissen der Bank werfen und vieles neues lernen. Es warten viele Überraschungen auf die Kinder und für Spannung ist gesorgt. Kinderuni Riesa sammelt noch bis zum 28. April Stimmen für den "easy credit Preis 2017"
Die Volksbank Riesa hat derzeit eine Patenschaft beim "easy credit Preis" für finanzielle Bildung fördern übernommen und noch bis zum 28. April kann man unter www.finanzielle-bildung-foerdern.de für die Kinderuni Riesa abstimmen. Einfach auf die Seite gehen, das Projekt der Kinderuni Riesa suchen und dann Stimme abgeben und möglichst vielen weiterempfehlen.


Meistgelesen