as

Nach 147 Jahren einen würdigen Abschied bereiten

Der IG Dampflok Nossen e.V. will der Einstellung des Schienenpersonennahverkehrs zwischen Meißen und Döbeln einen würdigen Abschied bereiten – mit Sonderfahrten.
Bilder

Die Regionalbahn (RB 110) verlässt am 12. Dezember letztmalig die Bahnhöfe zwischen Meißen und Döbeln und wird anschließend nur noch im oberen Streckenteil über Leisnig und Grimma nach Leipzig unterwegs sein. Eine fast 147-jährige Eisenbahngeschichte und der wichtige Eisenbahnknoten Nossen haben damit ihr Ende gefunden. Am 25. Oktober und am 22. Dezember 1868 konnten erstmals Reisende den Zug Richtung Nossen und Meißen nutzen. "Seit dem verkehrten, Personenzüge, Eilzüge und auch Schnellzüge auf der landschaftlich sehr reizvollen Strecke. Auch der Güterverkehr spielte eine nicht unwesentliche Rolle", sagt Andreas Rost von der IG Dampflok Nossen. Das ehemalige Bahnbetriebswerk in Nossen war Dreh- und Ausgangspunkt für fast alle Verkehrsleistungen in der Region. Zahlreiche Umleitungszüge, speziell auch während des Jahrhunderthochwasser 2002, befuhren den Streckenteil, der vom Hochwasser verschont blieb und somit als wichtiger Verkehrsersatzzweig genutzt werden konnte. Viele Berufspendler und Schulklassen nutzen bis weit in die 90er Jahre hinein die Bahn. "Mit Wegfall der durchgängigen Zugverbindung nach Dresden schrumpften die Fahrgastzahlen erheblich. Die Verkehrsverbünde begannen mit Streichungen des Stundentaktes, Früh - und Spätzüge verkehrten nicht mehr und unattraktive Fahrzeiten zwangen letztendlich, den letzten treuen Fahrgast auf das Auto Umsteigen zu müssen", sagt Andreas Rost von der IG Dampflok. Mit der Einstellung des Betriebs greift nun ein neues Buskonzept. Die IG Dampflok Nossen e.V. verabschiedet sich noch einmal mit einem tollen Dampfloksonderfahrtprogramm am zweiten Adventswochenende. "Zusätzlich rufen wir alle Einwohner in den betroffenen Städten auf, bis und besonders am letzten Betriebstag, dem 12. Dezember ihre Bahn noch einmal kräftig zu nutzen. Damit zeigen sie den Verkehrsträgern mit aller Deutlichkeit, dass sie hinter ihrer Bahn stehen, damals wie auch heute", so Rost weiter. Sonderfahrten: Dampfloksonderzug am 5. Dezember (Nossen - Roßwein - Döbeln - Chemnitz - Adorf - Klingenthal); Letzter Eilzug anno 1980 am 6. Dezember (Nossen - Dresden - Döbeln - Leipzig - Nossen). Alle Infos: www.bwnossen.deEin Plakat der IG Dampflok Nossen. Foto: IG