gb/far

Die neue Reise zu »Paula« startet

Zeithain. In den kommenden sechs Monaten begeben sich die Wagners aus Zeithain wieder auf Entdeckungstour durch Südamerika. Als erstes steht aber das Wiedersehen mit ihrer treuen »Paula« an.

Bilder
Gabi und Frank Wagner aus Zeithain halten es nicht mehr aus. Das Fernweh hat sie wieder gepackt. Ihr treues Reisegefährt »Paula« steht bei deutschen Auswanderern in Südamerika. Jetzt gibt es ein Wiedersehen.  Foto: Privat

Gabi und Frank Wagner aus Zeithain halten es nicht mehr aus. Das Fernweh hat sie wieder gepackt. Ihr treues Reisegefährt »Paula« steht bei deutschen Auswanderern in Südamerika. Jetzt gibt es ein Wiedersehen. Foto: Privat

Foto: Privat

»Wir reisen nur mit Handgepäck aber voller Vorfreue«, versichert Gabi Wagner auf die Nachfrage: Wie lange sie für ihren Aufenthalt für ein halbes Jahr am anderen Ende der Welt gepackt haben? Das Packen ging demnach sehr schnell. »Die meisten Sachen sind bereits vor Ort in Uruguay. Dort steht eine gut gepackte »Paula« bei einem befreundeten Auswanderer Pärchen«, erzählt Frank Wagner. So besteht auch der größte Teil des 8kg-Handgepäck aus Ersatzteilen für »Paula« und dem allernötigsten für die ersten Tage.

Nach dem 13-stündigem Flug startet die Südamerikatour II. Als erster Stopp soll den Walen vor der Halbinsel Valdés in Agrentinien ein Besuch abgestattet werden. Immerhin hatten die beiden bei der letzten Reise dieses Schauspiel um wenige Tage verpasst. »Ich muss die Wale mit ihren Babys sehen!«, fordert Gabi Wagner dagegen konnte sich auch ihr Mann nicht verwehren, der eigentlich einen etwas anderen Tourenplan im Kopf hatte.

Die vergangene Reise hatte ein unverhofftes Ende durch die Corona-Einschränkungen und den Lockdown in Südamerika gefunden. Jetzt soll die Tour von Argentinien nach Chile über Bolovien und Paraguay führen. Als erstes bekommt »Paula« einen kurzen Check-up und dann wird gestartet. »Wir sind immer noch begeistert, wie unverwüstlich das Fahrzeug ist und auch die Innenausbauten von der Tischlerei Jens Schubert aus Peritz sind nach so vielen Kilometern auf unbefestigten Wegen noch voll in Form«, ist Frank Wagner begeistert.

Größter Kostenfaktor sind derzeit die Flugkosten, die haben sich fast verdoppelt. Die Lebensunterhaltung ist in den meisten Staaten Südamerikas immer noch sehr günstig. »Wir zahlen 60 Cent für den Liter Sprit und günstige Lebensmittelkosten bei den Bauern vor Ort - abseits der Touristenrouten«, erklärt Frank Wagner. Für die beiden war wichtig, die Fixkosten in Deutschland so gering wie möglich zu halten, deshalb wurde auch kurz vor der Abreise noch das Auto abgemeldet.

Am 18. April 2023 wollen die beiden Zeithainer wieder deutschen Boden betreten. Immerhin steht am 20. April ein runder Geburtstag ins Haus, der soll zu Hause gefeiert werden. Dann soll es auch wieder Lesungen und Vorträge zur Reise hier vor Ort geben.

 

Leseserie und Rückblick in Buchform 

* Wir verlosen unter allen Mails und Postkarten bis zum 6. November, jeweils eins von den beiden Reisebüchern signiert von Gabi und Frank Wagner: »Westafrika« oder »Südamerika I«. Wer teilnehmen möchte: verenafarrar@wochenkurier.info oder WochenKurier, Goethestraße 96c, 01587 Riesa (Gern mitteilen, welches der beiden Bücher gewünscht wird. Das Buch muss vom Gewinner/in in der Geschäftsstelle Riesa abgeholt werden.) Viel Glück!

(Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele gibt es HIER)

 

* Alle Bücher gibt es auch für 14.90 Euro unter www.paulaontour.com oder in der Riesa-Information.


Meistgelesen