vf

15. Kunstfest in Meißen-Cölln

Das 15. Kunstfest in Meißen-Cölln soll wieder ein besonderes werden. Die Fleißigen sollen im Mitmachwettbewerb belohnt werden: Motto »Märchen und Fabelwelten«.
Bilder

Am 4. und 5. Mai, findet rund um die Johanneskirche im Meißner Stadtteil Cölln das mittlerweile 15. Kunstfest statt. An vierzehn Veranstaltungsorten soll Kunst sichtbar und erlebbar gemacht werden. So stehen die Galerie »Das Tor«, das Atelier Karin Sauke und weitere als Ausstellungshallen für Maler und Grafiker zur Verfügung. Ein Gospelkonzert, Orgelmusik, Lesungen, Puppenbühne, Kunst im öffentlichen Raum und Programme der kleinen Form sollen Eindrücke hinterlassen. Stadtteil,- Kirchen- und Friedhof - Führungen sind weitere Highlights des Festes. Aber auch der märchenhafte Spaziergang mit Lampionumzug (Sa. 20 Uhr, Treffpunkt: Lutherplatz) sowie das große Höhenfeuerwerk (Sa. 22.30 Uhr, Treffpunkt: große Bühne im Festgelände) sollte man sich vormerken. Mehr als 180 Stände von Künstlern - und Kunsthandwerkern locken zum Staunen. Gern kann der interessierte Besucher die Vorführungen alter Handwerkskunst miterleben und das eigene Geschick erproben. Immer beliebter wird das Kunstfest auch für Kunsthandwerker aus dem Ausland. So gibt es Stände aus Russland, Lettland, Polen, Slowakei, Ungarn und Tschechien, welche ihre Arbeiten präsentieren. Aber auch künstlerisch begabte Laien, können sich auf einer kleinen Bühne spontan mit ihren kleinen Theater-Programmen, Chor-Einsätzen, Tanzeinlagen, Rezitationen und Lesungen vorstellen. Auf der Kinderkunstmeile können die Mädchen und Jungen Schmied, Steinmetz, Sattler und Papierhersteller über die Schulter schauen oder selbst mit machen. Der jährliche Mit-Mach-Wettbewerb »Kunst im öffentlichen Raum« steht diesmal unter dem Motto »Märchen und Fabelwelten«. Märchen und Handwerk waren schon immer Bestandteil vieler Geschichten: die Klugen und Fleißigen werden belohnt. Jeder kann ein Kunstwerk herstellen! Selbstverständlich können sich aber auch Kindergarten-, Schul- und Hortgruppen sowie Vereine beteiligen. Es gibt einen Preis, der von der Steinkunstwerkstatt Peter Kessler aus Meißen gestiftet wird. Organisiert wird dieses Kunstevent vom Verein Hafenstraße Meißen mit Unterstützung der Stadt Meißen und dem Oberbürgermeister Olaf Raschke als langjährigen Schirmherrn.


Meistgelesen