vf

13. Riesaer Sommerbühne

Die Kombi aus Musik, Comedy und Sport klappt immer noch gut zur Sommerbühne in Riesa.
Bilder
Am 2. August ist die Elbland Philharmonie Sachsen erstmals bei der Sommerbühne mit dabei und live im Klosterhof zu erleben (schönes Wetter vorausgesetzt - Ausweich: Stadthalle stern). Foto: Herm

Am 2. August ist die Elbland Philharmonie Sachsen erstmals bei der Sommerbühne mit dabei und live im Klosterhof zu erleben (schönes Wetter vorausgesetzt - Ausweich: Stadthalle stern). Foto: Herm

Die Riesaer sind bereits schon wieder mitten im Sommerbühnen-Fieber. Die erste Veranstaltung ist bereits Geschichte. Als nächstes folgt am 5. Juli, 10 Uhr die erste Kindersommerbühne und ab 19.30 Uhr Rockmusik & Kabarett im Klosterhof. Am Donnerstag, 2. August, gastiert um 19 Uhr erstmals die Elbland Philharmonie Sachsen im Rahmen der Riesaer Sommerbühne mit einem Open Air-Konzert im Klosterinnenhof. Unter dem Motto „Ein Sommertag auf dem Lande“ spielt das Orchester zum Saisonauftakt unter der Leitung von Chefdirigent Ekkehard Klemm Ausschnitte aus Wolfgang Amadeus Mozarts Serenade „Eine kleine Nachtmusik“, der „Serenata notturna“ für zwei kleine Orchester sowie der Sinfonie Nr. 29 A-Dur. Von Franz Schubert wird die Ouvertüre D 591 »im italienischen Stile« erklingen sowie vom Dänen Niels Wilhelm Gade ein Ausschnitt aus der Suite „Ein Sommertag auf dem Lande“ op. 55, die Namensgebend für den musikalischen Abend ist. „Die Hebriden“-Ouvertüre von Felix Mendelssohn Bartholdy wird im Konzert ebenso zu Gehör gebracht wie ein Satz aus seiner „Italienischen“ Sinfonie. Zwischen den musikalischen Kostproben wird Moderator Michael Seeboth die Besucher neugierig auf den Spielplan 2018/2019 machen und einige Konzerthighlights der neuen Orchester-Saison vorstellen. Jahresabschluss 2018 Die letzte Sommerbühne 2018 findet am 6. September statt und wird wohl auch die sportlichste in diesem Jahr. Zu Gast sind die Riesaer Akrobaten und Sportgymnasten. Musikalisch unterhält die Döbelner Band »Andy How« mit Rock, Pop & Blues.


Meistgelesen