Seitenlogo
pm/mm

»Kultur. Wir bauen auf Elbe-Elster.«

Werenzhain: Einzigartige Exponate, Künstlergespräche und mehr: Die 14. Ausstellung bildender Künstlerinnen und Künstler auf dem Atelierhof in Werenzhain steht Besuchern offen.

20 Kunstschaffende aus Elbe-Elster und den Partnerkreisen Nakielski, Racibórz und dem Märkischen Kreis im Atelierhof Werenzhain beteiligen sich an der 14. Berufskunstausstellung. Landrat Christian Jaschinski (2. Reihe rechts) begrüßte die Künstler zur feierlichen Eröffnung am 4. Juni. Foto: Pressestelle Kreisverwaltung

20 Kunstschaffende aus Elbe-Elster und den Partnerkreisen Nakielski, Racibórz und dem Märkischen Kreis im Atelierhof Werenzhain beteiligen sich an der 14. Berufskunstausstellung. Landrat Christian Jaschinski (2. Reihe rechts) begrüßte die Künstler zur feierlichen Eröffnung am 4. Juni. Foto: Pressestelle Kreisverwaltung

Was ist Kunst? Wie kann Kunst in Erscheinung treten? Was bewirkt Kunst bei uns? Fragen, mit denen sich jeder einzelne Besucher auf dem Atelierhof in Werenzhain ab sofort auseinandersetzen kann. Am 4. Juni hatte Landrat Christian Jaschinski die 14. Ausstellung bildender Künstlerinnen und Künstler eröffnet. Den feierlichen Rahmen nutzte er, um sich bei den zahlreich erschienenen Vertretern der Kunstszene unserer Region und deren Unterstützern für ihr Engagement zu bedanken. Zum 30-jährigen Jubiläum des Landkreises und in Anlehnung an das Themenjahr »Baukultur leben« des Kulturlandes Brandenburg zeigen 20 Künstlerinnen und Künstler aus dem Landkreis Elbe-Elster, dem Märkischen Kreis, Racibórz (Polen) und Nakielski (Polen) insgesamt 60 einzigartige Exponate: Antek (Märkischer Kreis), Ursula Bierther, Paul Böckelmann, Rosemarie Böhmchen, Antje Bräuer, E.R.N.A., Catrin Große, Elke Gründemann, Ararat Haydeyan, Hans-Peter Klie, Natalia Klimaschka (Racibórz), Zofia Kolinska (Nakielski), Stephanie Mai, Martyna Mankowksa (Racibórz), Claudia Mölle (Märkischer Kreis), Marcin Otto (Nakielski), Iris Stöber, Luise Walter, Angela Willeke und Georgios Wlachopulos.

Jetzt sind Kunstfreunde herzlich eingeladen, unterschiedliche Sichtweisen auf Besonderheiten unserer Region, Politik und Herausforderungen an heutige und zukünftige Generationen zu entdecken. Dabei gibt es mehrfach Gelegenheit, mit den ausstellenden Künstlerinnen und Künstlern ins Gespräch zu kommen und mehr über die Ideen und Gefühle zu erfahren, die neben der gewählten Technik essenzieller Teil bei der Entstehung der Kunstwerke sind. Den Anfang macht Catrin Große aus Doberlug-Kirchhain. Sie freut sich am Samstag, dem 24. Juni ab 15 Uhr, auf viele Besucher. Kuratorin Ursula Bierther und Hans-Peter Klie sind am 22. Juli ab 15 Uhr vor Ort. Am 5. August ist Ursula Bierther ein zweites Mal in den Ausstellungsräumen anzutreffen. Weitere Termine werden durch das Sachgebiet Kultur und Partnerschaften veröffentlicht. Zusätzliche Informationen gibt es auf der Webseite des Landkreises www.lkee.de oder unter www.kulturreise-ee.de. Fragen zur Ausstellung werden gerne auch telefonisch unter 03535/ 465 106 beantwortet.

Die Schau ist bis zum 13. August samstags von 14 bis 18 Uhr und sonntags von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist kostenlos. Eine zusätzliche Empfehlung: Im Café des Atelierhofes gibt es selbst gebackene Kuchenvariationen und Kaffeespezialitäten.


Meistgelesen