tok

Von Acrylmalerei bis Zeitmanagement

Die Volkshochschule Görlitz startet am 27. Februar ins neue Semester. Neben neuen Kursen gibt es auch verbesserte Bedingungen, denn die VHS hat jetzt eine neue Küche.
Bilder
Michael Lüders ist am 19. März im Theater Görlitz zu Gast. Foto: Christoph Mukherjee

Michael Lüders ist am 19. März im Theater Görlitz zu Gast. Foto: Christoph Mukherjee

„Wir haben im Fachbereich 1 im neuen Semester 17 neue Kurse im Angebot“, sagt Franziska Arauner, die den Fachbereich Politik/Gesellschaft/Umwelt leitet. Neu ist zum Beispiel die Denk-Bar. An vier Terminen (März bis Juni) zeigt Hans Groth in lockerer Runde Bilder und Videos von seinen über 9000 Kilometer langen Fahrradreisen und will anschließend mit den Teilnehmern ins Gespräch kommen. Einen neuen Anlauf mit etwas abgeändertem Ansatz unternimmt die Volkshochschule bei der Fahrradwerkstatt. Die war letztes Jahr schon geplant und auf mehrere Termine verteilt. „Es gab auch viele Interessenten, aber die konnten zu den Terminen unter der Woche nicht“, verrät Franziska Arauner. Diesmal können alle Interessierten ihre Drahtesel am Samstag, den 3. März, in einem Rutsch auf Vordermann bringen. In Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung und dem Theater Görlitz holt die VHS am 19. März den Politik- und Islamwissenschaftler Michael Lüders nach Görlitz. Der Vortrag mit anschließender Diskussion steht unter dem Titel „Wer den Wind sät… Was westliche Politik im Orient anrichtet“ und findet im Theater statt. Wichtig für alle Interessenten: Die Karten gibt es im Theater, eine Anmeldung über die VHS ist nicht möglich. Auch in den anderen Fachbereichen gibt es neue Kurse. So zum Beispiel im Bereich Kultur Workshops zum Eisenblaudruck (Cyanotypie), freien Buchgestalten und der Lichtmalerei und Exkursionen ins Haus Schminke nach Löbau und zu den Nieskyer Holzhäusern. Oder im Fachbereich Arbeit/Beruf, wo unter anderem Vorträge zur Stress- und Burnout-Prävention, Umgang mit Konflikten und zur rechtlichen Aspekten im Netz das bestehende Angebot ergänzen. Für die Kurse im Bereich Ernährung hat sich immer Sommer an der VHS etwas getan. Das Kreativzentrum am Hainwald bekam eine neue Küche spendiert, so das jetzt auf neuen Herden gekocht und auf neuen Arbeitsflächen geschält, geschnitten und gehackt werden kann. Eine (von vielen) Gelegenheiten dazu: Der neue Kurs „Firefood – der Wintergrillkurs“ am 4. März.

Junge VHS

Großes Augenmerk liegt auch im neuen Semester auf der jungen VHS, also den Angeboten für Kinder. Auf dem Programm stehen viele Schulklassenprojekte und Ferienangebote. Neu ist hier unter anderem eine Buchwerkstatt für Kinder (ab 8 Jahren), ein Ferienworkshop Fotografie (ab 11 Jahren) und die „Kleine Kochwerkstatt“ (11 bis 15 Jahre). Ebenfalls wieder im Angebot ist die vhsCard. Mit der Karte, die 12 Euro kostet, erhält man Eintritt zu 25 Veranstaltungen in der VHS und außerdem einmal freien Eintritt bei den drei Kooperationspartnern Senckenberg Museum, Neißebad und Kulturhistorisches Museum. Natürlich lassen sich alle Veranstaltungen aber auch einzeln und ohne vhsCard besuchen. Das Komplette Angebot der VHS gibt’s im gedruckten im Kursprogramm oder online unter www.vhs-goerlitz.de.