Polizei/tok

Polizeieinsatz am Sonntagabend: 59-Jähriger war verschwunden

Bilder

Ein 59 Jahre alter Mann hat die Polizei am späten Sonntagabend (14. Juli) in Herrnhut in Atem gehalten. Der Bewohner eines Hospizes am Rande der Comeniusstraße war nach einem Spaziergang am späten Nachmittag nicht wie vereinbart in die Betreuungsstätte zurückgekehrt. Da der Mann an verschiedenen Krankheiten leiden, kam sofort die Sorge auf, dass er sich in Gefahr befand. Die Polizei machte sich unverzüglich auf die Suche nach dem Vermissten. Dabei sollte auch ein Fährtenhund und ein Hubschrauber zu den Ordnungshütern stoßen. Doch noch bevor Hundegebell und Rotorengedröhne die Stille der Nacht durchdringen konnten, fanden Beamte des Einsatzzuges den Gesuchten unter einer nahegelegenen Eisenbahnbrücke. Nach einem aufregenden Abend konnten die Mitarbeiter des Hospizes ihn kurz darauf wieder wohlbehalten in Empfang nehmen.