tok/pm

Nominierungsphase für Selbsthilfepreis läuft

Seit 2015 wird im Landkreis Görlitz der Selbsthilfepreis verliehen. Stellvertretend für die vielen engagierten Akteure in der gesundheitsbezogenen Selbsthilfeförderung werden jedes Jahr drei Ehrenamtliche ausgezeichnet. Aktuell läuft die Nominierungsphase.
Bilder
Landrat Bernd Lange (2.v.r.) und AOK-PLUS Geschäftsführer Ottmar Walz (1.v.r.) gratulieren gemeinsam mit Manuela Thomas (1.v.l.) - Geschäftsführerin des Sozialen Netzwerk Lausitz – der Gewinnerin aus dem Jahre 2016, Sigrid Wirth. Foto: Soziales Netzwerk Lausitz

Landrat Bernd Lange (2.v.r.) und AOK-PLUS Geschäftsführer Ottmar Walz (1.v.r.) gratulieren gemeinsam mit Manuela Thomas (1.v.l.) - Geschäftsführerin des Sozialen Netzwerk Lausitz – der Gewinnerin aus dem Jahre 2016, Sigrid Wirth. Foto: Soziales Netzwerk Lausitz

Sie kennen eine Person, die sich in den letzten Jahren für die Selbsthilfe im Landkreis Görlitz besonders engagiert und stark gemacht hat? Dann nominieren Sie den- oder diejenige für den Selbsthilfepreis 2017. Die Nominierung kann bis Ende September ganz bequem online unter diesem Link oder per Post an Soziales Netzwerk Lausitz
Albert-Schweitzer-Ring 32
02943 Weißwasser
eingereicht werden. Die Preisverleihung 2017 findet am 3. November im Gerhart Hauptmann Theater in Zittau statt. Die Verleihung des Selbsthilfepreises ist ein Gemeinschaftsprojekt des Landkreises Görlitz, der AOK Plus für Sachsen und Thüringen sowie dem Sozialen Netzwerk Lausitz und der Selbsthilfekontaktstelle KISS Weißwasser.


Meistgelesen