pm/asl

Masken-Kontrolle: Görlitzer kooperativ

Hält sich Görlitz an die neuen Mundschutz-Regeln in der Innenstadt? Ordnungsamt und Polizei sind dieser Frage in einer gemeinsamen Kontrolle am Dienstagnachmittag nachgegangen.
Bilder

Sie bestreiften Fußgängerzonen und Haltestellen, in denen seit Montag das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung Pflicht ist. Viele zeigten Verständnis, einige waren überrascht. Die städtischen Ordnungshüter liefen über die Berliner Straße sowie durch Fußgängerzonen rund um den Postplatz und den Untermarkt. Zwei Görlitzer Bürgerpolizisten unterstützten bei der Kontrolle. Schnell wurde klar: Ein Großteil der Bürgerinnen und Bürger hielt sich bereits an die frisch eingeführten Vorschriften. Wer ohne Mundschutz unterwegs war, wurde darauf angesprochen. Einige zeigten sich überrascht, da sie die neuen Regeln offenbar noch nicht kannten. Einzelne erschraken, weil sie nicht an die Bedeckung gedacht hatten. Jeder Kontrollierte zeigte sich jedoch einsichtig und setzte umgehend seine Maske auf. Von einem Bußgeld sahen die Einsatzkräfte daher ab. In Fußgängerzonen im Landkreis Görlitz herrscht von Montag bis Sonnabend in der Zeit von 7 - 22 Uhr Maskenpflicht. An Haltestellen gilt diese sogar täglich von 5 - 22 Uhr. Verstöße können mit einem Bußgeld von 60 Euro geahndet werden. Das Ordnungsamt der Stadt Görlitz plant diesbezüglich weitere Kontrollen im Stadtgebiet. Die Polizei unterstützt dabei auf Anfrage.