ws/asl

Laufkalender Neptun o8

Wegen der Entspannung an der »Corona-Front« konnte die Elbe-Elster Kreismeisterschaft kürzlich stattfinden.
Bilder
Geraldine Heinrich (RSV Finsterwalde), Vivian Mittag (ASC) und Paul Brandt bei den Nachwuchswettbewerben und Marit Brandt und Martin Mittelstädt (beide Neptun) über 10 000 Meter (von links). Foto:ws

Geraldine Heinrich (RSV Finsterwalde), Vivian Mittag (ASC) und Paul Brandt bei den Nachwuchswettbewerben und Marit Brandt und Martin Mittelstädt (beide Neptun) über 10 000 Meter (von links). Foto:ws

Die Organisatoren von Neptun 08 sorgten unter Einhaltung der Corona-Regeln für einen reibungslosen Ablauf. 3000 Meter, 5000 Meter und als Hauptlauf 10 000 Meter standen im Finsterwalder Stadion des Friedens auf dem Programm. Und das Finsterwalder Dutzend im September lockt. Endlich sich wieder im direkten Vergleich messen können. Die Sonne schien auf die Tartanbahn und in die Herzen der Läuferinnen und Läufer. »Mal sehen, was nach so langer Durststrecke geht, auch wenn wir regelmäßig gelaufen sind«, waren Vater Andreas Schulze und Sohn Niclas vom ASC Grün-Weiß-Finsterwalde vor dem Start unsicher. Es ging gut mit Platz 2 und 3 über die lange Distanz. Nur Seriensieger Martin Mittelstädt von Neptun 08 war nicht zu halten. Unaufhaltsam stürmte er davon und war mit den erreichten 36:11 Minuten »ganz zufrieden«. Ebenso ungefährdet war der Sieg von Marit Brandt bei den Frauen in 45:12 Minuten. Spaß am echten Wettkampf hatten auch Sohn Paul, der Schnellster beim Nachwuchs über die 3000 Meter Strecke wurde und Siegerin Vivian Mittag (ASC) über 5000 Meter. »Für Kinder und Jugendlichen ist das Kräftemessen wichtig«, ist Übungsleiter Jörg Schulz froh über die Möglichkeiten Wettbewerbe wieder durchführen zu können. Anerkennung und Respekt verdiente an diesem Abend Peter Rietz vom Veranstalter Neptun 08 Finsterwalde. Mit seinen 77 Jahren war er ältester Starter und absolvierte mit großem Kampfgeist die 10 Kilometer und blieb knapp unter einer Stunde. Peter Rietz gehört zu den treuesten Läufern im Elbe-Elster-Kreis seit Mitte der 80er Jahre. Teilnehmen möchte Peter Rietz wie viele Laufsportfreunde auch am Finsterwalder Dutzend als Laufgroßveranstaltung in Finsterwalder.

Grünes Licht

Die Neptun Organisatoren um Thomas Delliehausen geben nach derzeitigem Stand grünes Licht. »Wir wollen den im Laufkalender geplanten Termin 12. September für das Dutzend einhalten. Unter Berücksichtigung der konkreten Lage der Corona-Pandemie wolle man den Lauf durchführen, auch als Event für Schulen und in der City der Stadt starten.