ms/bb

Neue Straßenbahn am Netz

Dresden. Die  DVB hat  in Kleinzschachwitz zu "Schnupperfahrten" eingeladen.

Bilder
Insgesamt wurden 30 neue und breitere Stadtbahnwagen mit größerer Kapazität beim Fahrzeughersteller Alstom bestellt.

Insgesamt wurden 30 neue und breitere Stadtbahnwagen mit größerer Kapazität beim Fahrzeughersteller Alstom bestellt.

Foto: Mike Schiller

Zahlreiche Gäste waren am Endpunkt der Linie 2 und nutzen das Angebot eine Runde mit einem der beiden neuen Stadtbahnwagen zu drehen. Alle Bahnen waren gut besucht. Auch ein historischer Tatra-Wagen war im Einsatz. Die DVB AG nahm auch gleichzeitig mit der ersten Linienfahrt des NGT DX DD 2902 um 16.02 Uhr auch die neue Trasse auf der Berthold-Haupt-Straße in Betrieb.

Seit Anfang Januar 2022 haben Straßen- und Tiefbauamt Dresden und DVB auf rund 960 Metern große Teile des beim Hochwasser 2013 beschädigten Verkehrszuges rekonstruiert. Schwerpunkt der Rekonstruktion war die neue Brücke über den Lockwitzbach. Die beiden Straßenbahnhaltestellen "Heckenweg" und "Meußlitzer Straße" sind nun barrierefrei zugänglich. Nach dem Start der Nummer 2902 folgte 15 Minuten später auch der zweite Stadtbahnwagen mit der Nummer 2901. Derzeit haben die beiden neuen Stadtbahnwagen mit den Nummern 2901 und 2902 eine Zulassung für das Liniennetz.

Insgesamt wurden 30 neue und breitere Stadtbahnwagen mit größerer Kapazität beim Fahrzeughersteller Alstom bestellt. Ab Januar 2023 sollen die Wagen dann in regelmäßigem Rhythmus von bis zu zwei bis drei Wochen ausgeliefert und anschließend auch in Betrieb genommen werden. Ab Oktober 2023 sollen alle neuen Stadtbahnen in Dresden zur Verfügung stehen und auch einsatzbereit sein. Der Einsatz erfolgt vorrangig auf der Linie 2. Später soll die Linie 3 und weitere dazukommen


Meistgelesen