gb

"Rudern gegen Krebs": 82 Teams sind dabei

Vor der Kulisse des Blauen Wunders wird am 2. September wieder gerudert – für einen guten Zweck.
Bilder
Foto: Schiller

Foto: Schiller

Die siebte Dresdner Benefiz-Regatta „Rudern gegen Krebs" wirft ihre Schatten voraus. Bereits 82 Teams haben sich in diesem Jahr angemeldet – noch bis zum 24. Juli ist das Meldeportal geöffnet. Im Vorjahr kam dank der Teilnehmer, Sponsoren und Gäste der Benefizregatta eine Spendensumme von 25.000 Euro zusammen, womit Krebstherapie begleitende Projekte am Universitätsklinikum Dresden unterstützt werden können. Am Regattatag sitzen jeweils vier Ruderer pro Boot und kämpfen unterstützt von einem erfahrenen Steuermann um die vorderen Plätze der Benefiz-Regatta. Insgesamt fünf Rennklassen – Frauen, Männer, Mixed, Meisterklasse und Klinikcup – gehen an den Start. Das Startgeld setzt sich pro Boot aus 100 Euro Aufwandsentschädigung und 200 Euro Spenden zusammen. Das Geld kommt dieses Jahr der Kunsttherapie am Uniklinikum zugute. Der Sonnenstrahl e.V. bietet dort krebskranken Kindern die Möglichkeit, sich kreativ zu beschäftigen und neues Selbstvertrauen zu schöpfen. Informationen:www.rudern-gegen-krebs.de