gb

Halloween im Zoo Dresden

Tierisch schönes Kürbisfest mit gruseligen Aktionen und Spinnenausstellung. Alle kostümierten Kinder zahlen nur 2 Euro Eintritt.
Bilder
Foto: PR / Zoo Dresden

Foto: PR / Zoo Dresden

Am 31. Oktober können alle kleinen und großen Halloween-Fans in ihre gruseligsten Kostüme schlüpfen. Gemeinsam mit den Dresdner Verkehrsbetrieben lädt der Zoo Dresden die Besucher auf einen sprichwörtlich abgefahrenen Halloweenausflug ein. Ab 10 Uhr erhalten die Zootiere liebevoll geschnitzte Kürbisüberraschungen. Während einige Tiere die Kürbisköpfe als süße Abwechslung vernaschen, freuen sich Löwe & Erdmännchen eher über die darin versteckten Leckerlis. Nix für schwache Nerven – im Auditorium möchte eine kleine Ausstellung mit dem Vorurteil aufräumen, Spinnen seien nur achtbeinige gruselige Monster! Hier können die Besucher die Faszination der exotischen Tiere erleben und dem ein oder anderen pelzigen Exemplar etwas näher kommen. In mehreren Terrarien sind einige seltene Spinnen zu beobachten und Spinnenliebhaber beantworten alle Fragen rund um die ungeliebten Nützlinge. Darüber hinaus gibt es natürlich auch Tipps zur Haltung und Züchtung. Neben den Kürbisüberraschungen für die Tiere warten stündlich Halloween-Zootouren auf besonders mutige Gäste. Aufgrund der hohen Nachfrage sollten hier Plätze vorreserviert werden (0351-4780618). Die Touren starten 11.30 / 12.30 / 13.30 / 14.30 und 15-30 Uhr, dauern ca. 75 Minuten und kosten pro Person 2,50 Euro zuzüglich zum Zooeintritt. Auf der DVB-Halloweenwiese tobt der Teufel mit unheimlichen Geschichten im Geisterbus und in der Foto- Box können lustige Erinnerungsfotos an einen aufregenden Tag im Zoo gemacht werden. Ab 13 Uhr startet auf der Zoobühne ein buntes Programm für wetterfeste Hexen und Geister mit dem Kinderzirkus SANRO und dem Vampir Blutus Saugfix. Mit Einbruch der Dunkelheit endet die Veranstaltung ab 17.15Uhr mit einem großen Lampionumzug angeführt vom Spielmannszug Freital e.V. und dem Fanfarenzug Dresden e.V. (pm)