gzi/asl

Trainer Lottner wirft hin

Bilder
Dirk Lottner verabschiedet sich überraschend vom FC Energie. Foto: Georg Zielonkowski

Dirk Lottner verabschiedet sich überraschend vom FC Energie. Foto: Georg Zielonkowski

Direkt nach dem Abpfiff des Testspiels gegen die VSG Altglienicke (1:1) gab der FC Energie Cottbus am letzten Freitag eine überraschende Pressemitteilung heraus. In der hieß es, dass Trainer Dirk Lottner sich vom FCE verabschiedet. Daher wird das Landespokal-Halbfinale, für das der FCE mit Heimrecht gegen Babelsberg (8./9.Mai) gelost wurde, vom bisherigen A-Juniorentrainer Damir Agovic begleitet. Lottners Ansprüchen bezüglich des Saisonziels 2021/22 konnte die Vereinsführung nicht nachkommen, dennoch verlief die Trennung »im besten Einvernehmen«, wie in der Mitteilung des Vereins zu lesen war. Zum Nachfolger ließ der FCE bisher lediglich verlauten, dass man bis spätestens zum 1. Juli einen neuen Coach präsentieren wird. Allerdings geistert lauter den je der Name Claus Dieter Wollitz durch die Lausitz. Kürzlich gab »Pele« in einem rbb-Interview zu, dass sein Cottbus-Abschied im Dezember 2019 ein Fehler war. Wollitz wurde zuletzt häufig in Cottbus gesehen, woraus diesbezügliche Annahmen stets neue Nahrung erhalten.


Weitere Nachrichten Cottbus