pm/ mae

Lichterglanz & Weihnachtszauber

Burg/ Spreewald. Wenn der Burger Festplatz im weihnachtlichen Lichterglanz erstrahlt, festliche Musik erklingt und der Duft von Glühwein und frischen Waffeln in der Luft liegt, dann ist die Zeit für das Burger Adventsfest gekommen, diesmal am 3. und 4. Dezember.

Bilder
Der Zauber von Weihnachten am 3. und 4. Dezember auf dem Burger Festplatz.

Der Zauber von Weihnachten am 3. und 4. Dezember auf dem Burger Festplatz.

Foto: 461737 Pixabay.com

Im Herzen des Spreewald-Kurortes, auf weihnachtlich geschmückten Festplatz, stimmt das Burger Adventsfest auf die wohl schönste Zeit des Jahres ein. Rund um den Weihnachtsbaum laden Hütten und Stände zum Bummeln ein. Diejenigen, die noch Ideen für die Weihnachtsdekoration und für Geschenke suchen, können sich hier inspirieren lassen. Für einen warmen und wohligen Bauch sorgen Glühwein- und Gastronomiestände. Mit weihnachtlichen Klängen beginnt das Markttreiben an beiden Tagen um 13 Uhr.

Das Trompetenduo Dietmar & Michael, Sänger Benjamin Weichert und Marikas Kindertanzakademie gestalten das weihnachtliche Programm am Samstag ab 14 Uhr.

Für die kleinsten Festbesucher dürfte der Besuch von Weihnachtsmann und Weihnachtsengel gegen 16:50 Uhr der ersehnte Augenblick sein. Nach einer faszinierenden Feuershow mit "Stone & Fire" darf zur Musik der UC-Band bis 21 Uhr getanzt werden.

Über weihnachtliche Traditionen im Spreewald, Aberglauben und Liebesorakel erfahren interessierte Gäste bei einer Winterwanderung durch den Kurort. Treffpunkt ist um 15 Uhr an der Touristinformation. Der Teilnahmebetrag kostet hier 10 Euro inklusive eines wärmenden Getränks unterwegs.

Die Sapower Dixieland Stompers eröffnen das bunte Programm am 2. Advent um 14 Uhr. Um 15.10 Uhr startet die Kindershow "TomTom" für alle Mädchen und Jungen, die sich anschließend über den Besuch von Weihnachtsmann und Weihnachtsengel freuen dürfen. Mit den tanzenden Fußballgirls sowie Weihnachtsmelodien mit Tina Söllner und den Ströbitzer Blasmusikanten klingt das Fest aus.

An beiden Tagen gibt es außerdem eine Schnitzwerkstatt für Groß und Klein zum Mitmachen sowie jeweils von 14 bis 16 Uhr Märchen in der Heimatstube. Der Eintritt zum Adventsfest ist frei.


Meistgelesen