Neue Beschlüsse zur Jugendweihe

Sachsen. Um die aktuellen Beschlüsse und Auflagen der Bundesregierung sowie der Sächsischen  Staatsregierung im Zusammenhang mit der Eindämmung der Corona-Pandemie umzusetzen, hat der Sächsische Verband für Jugendarbeit und Jugendweihe e.V. Folgendes beschlossen: 1. Jugendweihefeiern Alle Jugendweihefeiern im Zeitraum vom 01.06.2020 bis 18.07.2020 werden ohne Ausnahme in die Monate September bis Mitte Dezember 2020 verlegt. Davon ausgenommen sind die sächsischen Ferienzeiten (Sommer- und Herbstferien). Sobald ein neuer Feiertermin feststeht, wird dieser umgehend auf unserer Homepage www.jugendweihe-sachsen.de unter der Seite des jeweiligen Regionalbüros, hier unter „Feiertermine“, veröffentlicht. Nachfolgend erhalten alle Familien detaillierte Informationen von ihrem Regionalbüro (neuer Termin Stellprobe, Informationen zum Kartenverkauf, ggf. weitere). 2. Gästekartenverkäufe Alle Gästekartenverkäufe werden bis zum 30.06.2020 ausgesetzt. Die betroffenen Eltern werden zeitnah von ihrem Regionalbüro über die Veränderungen informiert. Bereits erworbene Gästekarten behalten wie bisher bei Ersatzterminen ihre volle Gültigkeit. 3. Sprechzeiten Regionalbüro und Außenstellen Unsere Sprechzeiten in den Außenstellen werden bis zum 18.07.2020 ausgesetzt. Besuche im Regionalbüro sind aufgrund des nach wie vor eingeschränkten Kontaktverbotes bis zum 30.06.2020 nicht möglich. Nutzen Sie stattdessen den Kontakt per E-Mail oder Telefon. Ab dem 01.07.2020 sind die Regionalbüros zu den jeweiligen Sprechtagen wieder für den Kundenverkehr unter Beachtung der dann aktuellen Hygienebedingungen geöffnet. 4. Veranstaltungen der offenen Jugendarbeit Derzeit prüfen die zuständigen Regionalbüros, welche noch ausstehenden Veranstaltungen der offenen Jugendarbeit unter den derzeitigen Bedingungen bis zum 18.07.2020 wieder möglich sind. Die betreffenden Familien werden hierüber vom Regionalbüro informiert. 5. Jugendweihe-Abschlussfahrt Paris im Sommer 2020 Über die eventuelle Verlegung der für die Sommerferien geplanten Jugendweihe-Abschlussfahrten nach Paris werden wir spätestens bis zum 22.06.2020 final informieren. Wir hoffen sehr, dass bis dahin eine Durchführung möglich wird.Um die aktuellen Beschlüsse und Auflagen der Bundesregierung sowie der Sächsischen  Staatsregierung im Zusammenhang mit der Eindämmung der Corona-Pandemie umzusetzen, hat der Sächsische Verband für Jugendarbeit und Jugendweihe e.V. Folgendes…

weiterlesen

Ab jetzt mit „So geht sächsisch“-Maske

Sachsen. Im Rahmen der aktuellen Kampagne #EensFuffzschBidde von „So geht sächsisch.“ der Sächsischen Staatsregierung übergab Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer am 12. Mai im Simmel-Center am Albertplatz 1.000 Mund-Nasenschutz-Masken an die Mitarbeiter. „Die grünen Masken kommen bei uns im Markt sofort zum Einsatz“, so Peter Simmel, der in Sachsen  insgesamt 20 Märkte betreibt. Mehrere sächsische Märkte erhalten in den kommenden Tagen und Wochen die grünen, wiederverwendbaren Masken mit »So geht sächsisch."-Logo, darunter neben Edeka auch der Discounter Lidl und der Großhändler METRO. »Die Aktion ist ein symbolisches Zeichen der Dankbarkeit für das, was die  Mitarbeiter in unseren Supermärkten und  an vielen weiteren Stellen im Land gerade in diesen besonderen Zeiten geleistet haben und jeden Tag leisten. All diese Frauen und Männer verdienen unseren Respekt und unsere Anerkennung für eine verantwortungsvolle und wichtige Arbeit, ohne die unser Gemeinwesen nicht  funktionieren würde«, sagte Kretschmer bei der Übergabe.  Die Kooperationsmöglichkeit steht auch anderen interessierten Unternehmen und Einrichtungen offen, deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in dieser Zeit wie die Beschäftigten in den Supermärkten besonders gefordert sind. Anfragen zur Ausstattung mit den Masken, die auch Werbeträger und Botschafter für den Freistaat sind, können per E-Mail an Bleibtdaheeme@sk.sachsen.de gerichtet werden. Insgesamt stehen für die Aktion 10.000 Masken zur Verfügung.Im Rahmen der aktuellen Kampagne #EensFuffzschBidde von „So geht sächsisch.“ der Sächsischen Staatsregierung übergab Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer am 12. Mai im Simmel-Center am Albertplatz 1.000 Mund-Nasenschutz-Masken an die…

weiterlesen

Kein wei­te­rer Co­ro­na-Fall bei der SGD

Dresden. Am Mon­tag, dem 11. Mai, fand bei der SGD plan­mä­ßig die vier­te Test­rei­he auf das Vi­rus „Co­vid-19“ statt. Die Aus­wer­tung der Ab­stri­che in ei­nem Je­na­er La­bor hat am Diens­tag er­ge­ben, dass es der­zeit kei­nen wei­te­ren Co­ro­na-Fall im Mann­schafts­kreis des Zweit­li­ga-Teams der SG Dy­na­mo Dres­den gibt. Eine un­ab­hän­gi­ge Fach­an­ge­stell­te aus dem Uni­ver­si­täts­kli­ni­kum Carl Gus­tav Ca­rus in Dres­den hat­te alle Pro­ben wie vor­ge­schrie­ben dem Ra­chen­raum der Per­so­nen ent­nom­men.  Zwei Dy­na­mo-Pro­fis aus dem ak­tu­el­len Zweit­li­ga-Ka­der wur­den am ver­gan­ge­nen Sams­tag po­si­tiv auf “Co­vid-19” ge­tes­tet. Die bei­den be­trof­fe­nen Spie­ler sind wei­ter­hin sym­ptom­frei – eben­so, wie der be­reits in der Wo­che zu­vor po­si­tiv ge­tes­te­te Ak­teur. Los­ge­löst von den ne­ga­ti­ven Test­ergeb­nis­sen be­fin­det sich ge­gen­wär­tig die ge­sam­te Mann­schaft so­wie das Trai­ner- und Be­treu­er­team der SGD bis zum 23. Mai in ei­ner 14-tä­gi­gen häus­li­chen Qua­ran­tä­ne, die das Dresd­ner Ge­sund­heits­amt an­ge­ord­net hat. Auch zu­künf­tig ist eine eng­ma­schi­ge Über­wa­chung vor­ge­se­hen. Im Zuge des­sen wird es in den kom­men­den Wo­chen wei­ter­hin re­gel­mä­ßi­ge Tes­tun­gen auf „Co­vid-19“ der Ak­teu­re ge­ben. All die­se Maß­nah­men fin­den im Zuge ei­nes me­di­zi­ni­schen Kon­zep­tes statt, wel­ches von der DFL zu­sam­men mit ei­ner Task­force, die aus ver­schie­de­nen Ex­per­ten be­steht, zur Fort­set­zung des Spiel­be­trie­bes in der Bun­des­li­ga und 2. Bun­des­li­ga ent­wi­ckelt wur­de. Auf­grund der vom Ge­sund­heits­amt an­ge­ord­ne­ten Qua­ran­tä­ne fin­det die Wie­der­auf­nah­me der Sai­son 2019/20 in der 2. Bun­des­li­ga ab dem 16. Mai vor­erst ohne Teil­nah­me der SGD statt. Dy­na­mos Zweit­li­ga-Pro­fis hal­ten sich trotz der wid­ri­gen Um­stän­de pro­fes­sio­nell im „Home-Of­fice“ fit, um bei der Er­mög­li­chung der Wie­der­auf­nah­me des Trai­nings­be­triebs ent­spre­chend vor­be­rei­tet zu sein. (pm/SG Dynamo Dresden)Am Mon­tag, dem 11. Mai, fand bei der SGD plan­mä­ßig die vier­te Test­rei­he auf das Vi­rus „Co­vid-19“ statt. Die Aus­wer­tung der Ab­stri­che in ei­nem Je­na­er La­bor hat am Diens­tag er­ge­ben, dass es der­zeit kei­nen wei­te­ren Co­ro­na-Fall…

weiterlesen