BLMK bietet digitales Programm an

Gegen Langeweile. Das Brandenburgische Landesmuseum für moderne Kunst bietet online ein digitales Kunstprogramm „BLMK extended“ an.

Während seine Ausstellungshäuser Dieselkraftwerk Cottbus, Rathaushalle und Packhof Frankfurt (Oder) aufgrund der COVID-19-Pandemie bis voraussichtlich 19.4.2020 geschlossen bleiben, hat das Brandenburgische Landesmuseum für moderne Kunst mit dem Online-Angebot „BLMK extended“ in den sozialen Medien und auf seiner Website www.blmk.de trotzdem für digitale Besucher geöffnet. Mit Beiträgen aus den Ausstellungsbereichen, den Museumsateliers und aus dem „Maschinenraum“ des Museums erweitert das BLMK sein Programm und die Vermittlung in den digitalen Raum, wo Interessierte die Möglichkeit haben, Kunst zu erleben, und zu partizipieren.

Ab dieser Woche wird im Netz ein abwechslungsreiches Programm neuer Formate zu finden sein. So werden die Kustoden Einblicke in die laufenden Ausstellungen mit Bildbetrachtungen geben, Direktorin Ulrike Kremeier beschäftigt sich mit den Zusammenhängen zwischen Kunst und Physis, Mitarbeiter stellen Lieblingswerke ihre Lieblingswerke vor und aus dem Museumsatelier kommen Anregungen und Tipps zum Selbstgestalten.
Die Programmankündigungen ebenso wie die Beiträge selbst finden Sie unter folgenden Adressen im Internet:

Website
Facebook
Instagram

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.