Zurück in die Schule

Amtliche Bekanntmachungen. Ab 20. April wird der Schulbetrieb für Schüler der Abschlussklassen an Oberschulen, Beruflichen und Allgemeinbildenden Gymnasien, berufsbildenden Schulen und Förderschulen wieder aufgenommen. Die Wiederaufnahme des Schulbetriebes dient ausschließlich der Vorbereitung und Durchführung der Abschluss- und Abiturprüfungen. Deshalb wird ab 20. April mit Betriebsbeginn der Linienverkehr mit Kraftomnibussen im Landkreises Meißen nach dem Regelfahrplan durchgeführt. Der Betrieb nach dem Ferienfahrplan endet mit Ablauf 19. April. Ebenfalls ab 20. April fährt die Mehrzahl der Schulbusse wieder nach Fahrplan. Weiterhin eingestellt bleibt der Schulbusverkehr zu Schulen, an denen keine Abschlussprüfungen durchgeführt werden, da diese vorerst weiter geschlossen bleiben. Das betrifft alle Grundschulen und einige Förderschulen. Außer Betrieb sind deshalb die Schulbuslinien 100, 110, 170, 191, 231, 232, 234, 235, 310 und 315. Sorgeberechtigte und volljährige Schüler von Prüfungsklassen, welche mittels Schülerspezialverkehr auf dem Schulweg befördert werden, stimmen den konkreten Beförderungsbedarf bitte unverzüglich und fortlaufend mit dem bekannten Beförderungsunternehmen ab. Eine zentrale Regelung ist hier nicht möglich, da die Schüler je nach Prüfungsfächern unterschiedliche Stundenpläne und Prüfungstermine erhalten. Die jeweiligen Beförderungsunternehmen sind entsprechend informiert. Die Beförderung von Schülern zur als notwendig bestätigten Betreuung in den ansonsten geschlossenen Grund- und Förderschüler erfolgt weiterhin wie bislang eingerichtet. Ab 20. April wird der Schulbetrieb für Schüler der Abschlussklassen an Oberschulen, Beruflichen und Allgemeinbildenden Gymnasien, berufsbildenden Schulen und Förderschulen wieder aufgenommen. Die Wiederaufnahme des Schulbetriebes dient ausschließlich…

weiterlesen