Silke Richter

Premiere für kreative Kalendertürchen

Bernsdorf. Im Mehrgenerationenhaus ist immer etwas los. Am Donnerstag wartet eine Premiere. Und noch mehr.

Bilder
Katrin Klein freut sich auf den ersten digitalen Adventskalender für Bernsdorf. Das erste Türchen öffnete sich bereits am Donnerstag.

Katrin Klein freut sich auf den ersten digitalen Adventskalender für Bernsdorf. Das erste Türchen öffnete sich bereits am Donnerstag.

Foto: Silke Richter

Die vielfach wahrgenommene Einschätzung von außen hält sich hartnäckig: Das Engagement und der Zusammenhalt unter Bernsdorfern sind nach wie vor sehr groß. »Ich habe die Idee nur verbreitet und bei möglichen Initiatoren angefragt. Ich habe durchweg eine positive Resonanz bekommen und die Meldung, dass alle sehr motiviert sind, bei der Aktion mitmachen zu wollen«, erklärt die Gemeinwesen-Managerin vom MGH, Katrin Klein, begeistert.

 

Auch die Ortsteile sind dabei

Erstmals gibt es in diesem Jahr einen digitalen Adventskalender. Jeden Tag versteckt sich auf der Online-Plattform »Mein Bernsdorf« hinter einem Türchen eine Überraschung. Bei der Premiere machen sowohl Vereine als auch Institutionen und Firmen aus der Stadt und den Ortsteilen Wiednitz, Straßgräbchen, Großgrabe und Zeißholz mit. Was genau präsentiert werden wird, ist noch ein Geheimnis. Nur so viel sei verraten: Es wird jeden Tag aufs Neue Spaß, Kurzweiligkeit, Neugierde und Spannung zu erleben sein. Und Dinge, die dazu inspirieren, diese selbst auszuprobieren.

»Uns war wichtig, dass es keine Werbe-Plattform mit kommerziellem Hintergrund werden sollte. Es soll eine bunte Mischung werden, die die Vielfältigkeit von Bernsdorf zeigt. Das ist den teilnehmenden Akteuren, die Patenschaften für die Kalendertürchen übernommen haben, mit ihren vorgestellten kreativen Ideen sehr gut gelungen«, gibt Katrin Klein einen Einblick auf die bevorstehende Aktion, die am Donnerstag, 1. Dezember, genau wie bei einem »richtigen« Adventskalender, beginnt.

 

Neue Plattform wird gut angenommen

Positiver Nebeneffekt der Aktion, die möglichst zur Tradition werden darf: Die weitere Bekanntmachung der Internetseite »Mein Bernsdorf«. Es ist wieder eine Einladung an die Bernsdorfer, sich mittels dieser Online-Plattform aktiv und vor allem digital einbringen zu können. Dabei sei es nicht wichtig, vertiefte mediale Kenntnisse und Fähigkeiten mitzubringen. Vielmehr werde jeder Beteiligte genau dort abgeholt, wo er mit seinen Fertigkeiten, Interessen und Begabungen steht.

Der Gestaltungsspielraum auf der Plattform ist groß. Gebündeltes Engagement, das sich unter anderem in Vorstellungen von Aktionen und Vereinen, Veranstaltungen, Nachbarschaftshilfe, aktuellen Neuigkeiten, privaten Verkaufsangeboten, Rezepten zum Kochen und Backen sowie Projekten zeigt. Die Pflege und das Engagement der »Seitenmacher« gibt der Plattform Recht. So konnten allein in diesem Jahr bereits über 30.000 Zugriffe auf das regionale Portal verzeichnet werden. Ein Riesensprung in der Entwicklung und die Erkenntnis, dass das Projekt angenommen und gern belebt wird.

 

Highlights an den Adventssonntagen

Angekündigt wird dort auch der bevorstehende Adventszauber. An den folgenden drei Adventssonntagen warten spannende und erlebnisreiche Aktivitäten für die gesamte Familie. So wird es am 4. Dezember am Rathaus beim Weihnachtsmarkt auch einen Stand vom MGH geben, an dem das Thema »Schrottwichteln« mit Sicherheit für viel Spaß sorgen wird.

Der dritte Advent steht ganz im Zeichen einer musikalischen Familie, die mit verschiedenen Instrumenten ein kleines Konzert veranstaltet. Am vierten Advent haben die Freiwilligen Feuerwehren speziell für Kinder etwas vorbereitet. Und der Weihnachtsmann, so Katrin Klein, hat sich auch angekündigt.

Bis es so weit ist, steht aber erst einmal die Öffnung des ersten Türchens im Kalender von »Mein Bernsdorf«.

 

Mehr unter https://mein-bernsdorf.de


Meistgelesen