pm/kun

Sportliche Nachwuchsförderung

Landkreis Bautzen. Der Kreissportbund Bautzen informiert zum Sportfördersystem im Kinder- und Jugendbereich.

Bilder
Die Sportakrobaten des SC Hoyerswerda zählen zu den sportlichen Talenten im Landkreis Bautzen.

Die Sportakrobaten des SC Hoyerswerda zählen zu den sportlichen Talenten im Landkreis Bautzen.

Foto: SC Hoyerswerda

Die 380 Sportvereine im Landkreis Bautzen sind für die mehr als 15.000 Kinder und Jugendlichen nicht nur ein Ort der Entfaltung, Persönlichkeitsentwicklung und gesellschaftlicher Teilhabe. Der Sportverein ist auch ein Ort für Potentialentfaltung und Förderung begabter und talentierter Sportler. Dafür gibt es bundesweit ein Fördersystem, welches zukünftige Spitzenathleten sichtet und in ihrer sportlichen Ausbildung unterstützt.

 

Landesstützpunkte

Der Landkreis Bautzen kann dabei auf drei Landesstützpunkte in den Sportarten Kegeln classic, Segelflug und Sportakrobatik blicken. Die Kegler vom Baruther SV 90, Kegelverein Bautzen West, Königswarthaer SV, KV Bautzen 1951 sowie zwei weiteren Vereinen außerhalb des Landkreises stellen mit dem MSV Bautzen 04 als Trägerverein den einzigen Landesstützpunkt in dieser Sportart in Sachsen.

Gleiches gilt auch für die Sportart Segelfliegen. Hier stellt der Fliegerclub Kamenz den einzigen Landesstützpunkt in Sachsen.

In der Sportakrobatik engagieren sich bereits seit vielen Jahren der Sportclub Hoyerswerda sowie der Akrobatenclub Ottendorf-Okrilla und zwei weitere Dresdner Vereine in der Kaderschmiede. Der Sportclub Hoyerswerda agiert mit dem Dresdner SC dabei als Trägerverein. Die Berufung zum Landesstützpunkt erfolgt für vier Jahre und bedarf herausragender sportlicher Leistungen im Nachwuchs sowie die Vernetzung und Arbeit mit umliegenden Sportvereinen.

 

Talentstützpunkte

Den Einstieg in das Kader- und Sportfördersystem bieten die Talentstützpunkte. Hier agieren aktuell 18 Vereine in zwölf Sportarten im Landkreis. Mit jeweils drei Stützpunkten sind die Mannschaftssportarten Fußball (Budissa Bautzen, Einheit Kamenz, Hoyerswerdaer FC) und Handball (HC Rödertal, LHV Hoyerswerda, SC Hoyerswerda) landkreisweit vertreten.

Mit dem RVF Wiednitz stellt ein Verein sogar für zwei Sportarten je einen Stützpunkt auf. Im Radball und Kunstradsport werden dort bereits seit vielen Jahren Nachwuchssportler an Spitzenleistungen herangeführt. Eher im Altkreis Bautzen verankert ist die Sportart Faustball. Hier stellen der SV Kubschütz sowie der SV 1896 Großdubrau jeweils einen Talentstützpunkt.

Im Süden des Landkreises engagieren sich erfolgreich die Wintersportvereine mit dem OL-Biathlon-Verein Ringenhain in der Sportart Biathlon sowie der Skiclub Sohland (Ski-Nordisch). Weitere Stützpunkte stellen SV Post Germania Bautzen mit Boxen, SV Medizin Bautzen mit Fechten, Fliegerclub Kamenz mit Segelflug, die Sportakrobaten aus Hoyerswerda und Ottendorf sowie Taekwondo Dojang Bautzen mit Taekwondo.

 

Weitere Infos zum organisierten Vereinssport unter www.sportbund-bautzen.de