Katrin Demczenko

Musikalischer Flashmob bereichert Hoyerswerda

Hoyerswerda. Mit einem kleinen musikalischen Ständchen überraschen singefreudige Kinder und Erwachsene an jedem Dienstagnachmittag die Passanten. Das steckt dahinter:

Bilder
Anne Schaab (3.v.l.) führt den musikalischen Flashmob im Lausitzcenter an.

Anne Schaab (3.v.l.) führt den musikalischen Flashmob im Lausitzcenter an.

Foto: Katrin Demczenko

Wenn sich im Lausitzcenter scheinbar zufällig ein paar Menschen treffen und unvermittelt mit der Gesangslehrerin der Musikschule Hoyerswerda Anne Schaab »Bunt sind schon die Wälder« singen, dann findet ihr musikalischer Flashmob statt. Diesmal nehmen daran einige Gesangsschüler, Kollegen aus der Musikschule, Sänger von Hoyerswerdaer Chören und Mitglieder des Sinfonischen Orchesters teil.

Wer zufällig als Passant an diesem Flashmob vorbeikommt, kann gern mitsingen, denn Menschen mit Kultur zu erreichen ist der Sinn dieses Flashmobs, erklärt Anne Schaab. Wer den Gesang auf seinem tragbaren Instrument begleiten möchte, ist dazu, wie alle anderen Mitwirkenden, an jedem Dienstag um 17.45 Uhr eingeladen.

»Corona und Kriegsangst machen die Menschen eng«, sagt Anne Schaab. Singen weitet ihre Seele, verbreitet Freude und öffnet der Kultur im Alltag eine Tür. Ganz nebenbei ist die kurze Aktion Aktion, die auch schon am Markt in der Altstadt stattgefunden hat, eine Werbung für die Musikschule.

Zur Vorbereitung nimmt die Gesangslehrerin das von ihr ausgewählte, bekannte Volkslied selbst auf und stellt es in der extra gebildeten WhatsApp-Gruppe ein. So kann jedes Mitglied den Titel vorher einmal singen oder auf seinem Instrument üben. Auch die Flashmob-Treffpunkte an viel begangenen Plätzen in Hoyerswerda erfahren den Mitgliedern auf diese Weise.


Meistgelesen