Zusteller gesucht: Fragen und Antworten

Wer kann diese Tätigkeit ausführen?

Die Zustellung ist für alle ab 13 Jahre geeignet. Für uns arbeiten Schüler, Jugendliche, Hausfrauen, Rentner aber auch Erwerbstätige, welche gern einen Zusatzverdienst haben oder Arbeitssuchende im Rahmen Ihrer Zuverdienstgrenzen.

Was muss man tun?

Ein- oder zweimal wöchentlich Zeitungen, Beilagen oder Prospekte an alle Haushalte eines festen Zustellbezirkes in Wohnortnähe verteilen. Die Produkte werden Ihnen angeliefert und müssen jeweils Mittwoch oder Samstag zugestellt werden.

Was benötigt man für diese Tätigkeit?

Man braucht eine Lohnsteuerkarte, welche man im Ortsamt oder Bürgerbüro erhält. Unter 18-Jährige brauchen die Zustimmung der Erziehungsberechtigten.

Wieviel Geld kann man verdienen?

Das richtet sich nach der Größe und Bebauung des Zustellbezirkes sowie nach der Stückzahl der zu verteilenden Beilagen und Prospekte und wird im Einstellungsgespräch genau erläutert Die Mehrzahl unserer Zusteller verdient zwischen 50 und 200 € im Monat, erwachsene Zusteller mit mehreren Zustellbezirken können bis 400 € verdienen. Die Überweisung erfolgt monatlich.

Wie geht es nach der Bewerbung weiter?

Wir nehmen mit Ihnen Kontakt auf und ein Außendienstmitarbeiter erklärt Ihnen alle Einzelheiten, bevor er Ihnen einen Vertrag anbietet. Aber: Ihr Zustellgebiet sollte in der Nähe Ihres Wohnortes liegen. Sollte es dort im Moment kein freiwerdendes Gebiet geben, haben Sie bitte etwas Geduld.

Wie ist die Arbeitszeit?

Das richtet sich nach der Größe des Zustellbezirkes, in der Regel liegt der Zeitbedarf bei einigen Stunden am vereinbarten Zustelltag. Wie kann man die Tätigkeit wieder beenden? Ganz einfach per schriftlicher Kündigung mit einer Frist von 4 Wochen zum Monatsende. Die Angabe von Gründen ist nicht erforderlich.

Weitere Fragen...

Sie erreichen uns über E-Mail: info@weiss-direktservice.de