Mittwoch, 23. Juli 2014
Dresden

Dresdner Eislöwen erhalten Lizenz

Die Dresdner Eislöwen haben am Dienstagmittag per Fax die Nachricht über die…

Bautzen

Budissa testet noch in Görlitz und Neugersdorf

Am 3. August starten die Kicker der FSV Budissa Bautzen daheim gegen Hertha BSC…

Dresden

Terrassenufer in Dresden unter Dampf

16. Dampfschiff-Fest vom 15. bis 17. August +++ Der Eintritt für das gesamte…

Falkenberg/Elster

Fußballkindern machte das Training Spaß

Bereits zum 7. Mal veranstaltete der ESV Lok Falkenberg zum Ferienbeginn sein…

 
Bautzen

Mit Musik und Tanz durch Bautzen

Ein Kreis händeklatschender, singender Knirpse bewegt sich vom Hauptmarkt aus…

Sächsische Schweiz

Annenfest in Mala Velen bei Decin

Wie Sie dorthin kommen? Der WochenKurier hat die passenden Verkehrstipps parat

Dresden

Rennradprofi Grabsch geht mit Fans auf Tour

Radrennfahrer Bert Grabsch, einer der erfolgreichsten deutschen Radsportler,…

Weißwasser

Rohrbach bleibt der Füchse-Trainer

Die Lausitzer Füchse haben sich mit Dirk Rohrbach über die Verlängerung seines…

Dresden

Kerstin und Klein-Magnus führen Baby-Parade an

Die ehemalige DSC-Volleyballerin Kerstin Tzscherlich will beim Stadtfest…

Pirna

Mit „Morgenstimmung“ kam die Sonne

Zwei Jugendorchester mit 100 Musikern spielen in grandioser Landschaft

Dresden

Hamburgerin sucht ihre Wurzeln in Dresden

Kein leichtes Unterfangen beim Familiennamen "Scholz" ++ Wer kann helfen?

Pirna

„Schwarz´scher“ Humor und eine Großrussin

Pirnaer Mondscheinlesung am 26. Juli im lauschigen Bibliothekshof

  • Aktuelles
  • Städte & Gemeinden 
  • Lokalsport
  • Veranstaltungen 
  • Verlag
  • Gesundheit
xxx
Herzberg

Langzeitarbeitslose fanden neue Perspektiven

pm | 27.02.2014
Am 28. Februar endet die Projektlaufzeit des Förderprogramms „Beschäftigungsperspektiven eröffnen - Regionalentwicklung stärken (Regionalbudget V)" im Landkreis Elbe-Elster. Damit läuft gleichzeitig ein Förderprogramm aus, das seit sieben Jahren erfolgreich im Landkreis umgesetzt wurde.

Auf der Abschlusspräsentation im Bürgerzentrum Herzberg wurde jetzt gemeinsam mit den Projektträgern und weiteren Partnern des Regionalbudgets Rückschau auf die Ergebnisse im fünften Förderabschnitt gehalten.

„Als wir 2011 über die Inhalte des Konzeptes für das Regionalbudget diskutierten, war sehr schnell klar: Wir tun etwas für unsere Region, indem wir langzeitarbeitslose Frauen und Männer individuell begleiten und unterstützen, in ihrer Heimat neue Perspektiven für eine Arbeit oder Ausbildung zu finden und das branchenübergreifend", sagte Landrat_Christian_Heinrich-Jaschinski in seiner Ansprache.

In der Rückschau habe sich dieser Einsatz gelohnt. 777 Erwerbslose im Landkreis wurden mit Hilfe des Regionalbudgets gefördert, 166 von ihnen nutzten die Chance und nahmen eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung auf, 55 Personen fanden einen Ausbildungsplatz. Für den Landrat ist deshalb klar: „Die Idee des Förderprogramms war richtig. Die Gelder müssen in die Region, und die Entscheidung über die Verwendung muss hier getroffen werden, weil die Menschen vor Ort die Region am besten kennen und wissen, was gebraucht wird."

Die viermalige Verlängerung der Förderphasen hat sich nach Angaben aus der Steuerungsgruppe positiv ausgewirkt. So entstanden nach der notwendigen Aufbauarbeit wichtige Netzwerke mit regionalen Unternehmen, die dafür sorgten, dass Projektteilnehmer sich praktisch erproben und in vielen Fällen anschließend eine Ausbildung oder Arbeit aufnehmen konnten. Verschiedene Teilnehmer berichteten immer wieder, dass sie über positive Erzählungen von Freunden und Bekannten in die Projekte gefunden hätten.

Erste Ergebnisse der Teilnehmerevaluation zeigen, dass vor allem die persönliche Betreuung der Teilnehmenden und die sozialpädagogische Begleitung und Unterstützung als hilfreich und zielführend empfunden wurde. Gut ein Dutzend Projekte mit unterschiedlichen Ansätzen, aber einem Ziel, die Teilnehmer nach Möglichkeit wieder in Lohn und Brot zu bringen, stand am Ende auf der Habenseite der Projektlaufzeit im fünften Förderabschnitt.

Mit Blick auf die neue EU-Förderperiode drückten die Teilnehmer auf der Abschlussveranstaltung im Bürgerzentrum Herzberg ihre Hoffnung aus, dass die guten Ansätze des Regionalbudgets auch in die neuen arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen einfließen mögen.

Landkreisverwaltung

Keine Kommentare

Artikel kommentieren

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*