Das Lausitzer Seenland radelt in die neue Saison

Seenlandtage am 28./29. April 2018

Das Lausitzer Seenland startet am 28. und 29. April 2018 mit einem Erlebniswochenende in die Saison. Wie weit die Verwandlung zum Urlaubsparadies bereits vorangeschritten ist, können Besucher bei den Seenlandtagen radfahrend erleben. Zum offiziellen Saisonstart im Lausitzer Seenland werden insgesamt sieben Radtouren angeboten. 

Am Samstag, dem 28. April lädt Gästeführer Dietmar Pracht von 10 bis 16 Uhr zu einer geführten Radtour durch die Gartentstädte Marga, Erika und Lauta-Nord, die vom Reichtum der einst wachsenden Industrieregion erzählen. Sie entstanden Anfang des 20. Jahrhunderts als attraktive Werkssiedlungen für die Bergmänner und Angestellten, die nebenan in den Tagebauen und Werken arbeiteten. Start und Ziel der 38 Kilometer langen Radtour ist die Kulturkirche Lauta, Nordstr. 12a, die zu den Seenlandtagen ebenfalls geöffnet ist.  

Gästeführer Heinz Müller zeigt am Sonntag, dem 29. April auf der Radtour „Vom Bergmann zum Seemann“ den Gästen den Landschaftswandel im Zeitraffer. Von 13 Uhr bis 17 Uhr geht es auf der 40 Kilometer langen Radtour zu neuen Seen, dem Senftenberger Stadthafen, den IBA-Terrassen am Großräschener See, den schiffbaren Kanälen und dem Aussichtsturm Rostiger Nagel am Sedlitzer See. Die Rundtour startet am Stadthafen Senftenberg.

Veranstalter ist die Touristinformation Senftenberg. Um Anmeldung für beide Radtouren wird bis zum 25.04.2018 per E-Mail an senftenberg@lausitzerseenland.de  gebeten. Eine Spende ist willkommen. Ein eigenes Fahrrad sowie Getränke und Verpflegung für zwischendurch  sind von den Teilnehmern mitzubringen.

Alle Radtouren und das ausführliche Programm der Seenlandtage gibt es unter www.seenlandtage.de Der Programmflyer mit den Highlights ist in der Touristinformation Senftenberg erhältlich.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.