jho

Rücksichtslose Radler ramponieren Randbepflanzung

Stadt Cottbus verärgert über Fehlverhalten

Cottbus. Gerade frisch angelegte Grünanlagen am Bahnhof werden derzeit bereits wieder in Mitleidenschaft gezogen. Grund sind rücksichtslose Radfahrer, die ihre Räder am Zugang zum Bahnsteig 1 teilweise mitten ins frisch gepflanzte Grün stellen und am Zaun anschließen.

Diese Radfahrer nutzen offenbar nicht die ausgeschilderte Umleitung zum Bahnhof (Unterführung Bahnhofsbrücke – Brückenabfahrt Ostseite bis zur Kreuzung Stadtring – Zufahrt zum Bahnhof und den Rad-Stellplätzen auf der Südseite des Bahnhofsgebäudes). Der Weg zwischen Bahnhofsbrücke und Bahnsteig 1 ist nur für Fußgänger vorgesehen.

Stadtverwaltung und Baufirma weisen darauf hin, dass dieser Bereich zum erweiterten Baufeld gehört und dass das Abstellen von Fahrrädern an dieser Stelle untersagt ist. Fahrräder werden ab sofort in Verwahrung genommen und müssen bei der Baufirma abgeholt werden (siehe Info-Blatt im Anhang).
Im Sinne eines reibungslosen Bauablaufs und des Erhalts der bereits fertigen Anlagen bitten Stadtverwaltung und Baufirma um Verständnis für das Vorgehen.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.