jho

LEX 2017: Das sind die Nominierten

Wirtschaftsinitiative stellt insgesamt sieben Kandiaten vor

Cottbus. Mit guten Ideen den Strukturwandel in der Lausitz gestalten. Das wollen viele. Fernab theoretischer Diskussionen zeichnet der Lausitzer Existenzgründerwettbewerb LEX bereits seit Jahren gute Ideen aus Brandenburg und Sachsen aus. Gestern wurden die Nominierten vorgestellt...

Einen ersten Adelsschlag für alle Nominierten gab es bereits bei der Pressekonferenz am Mittwoch durch den WiL-Vorsitzenden Dr. Michael von Bronk: Es freut mich, dass wir auch in diesem Jahr qualitativ hochwertige Geschäftspläne aus den unterschiedlichsten Branchen erhalten haben. Das zeigt, dass trotz schwieriger Rahmenbedingungen viele Menschen den Mut haben, ihre Unternehmenskonzepte am Markt umzusetzen. Mit ihren Geschäftsideen bereichern sie die Lausitz."

Doch wer sind die Nominierten? Hier unsere Übersicht

mr. flint Innovation, Weißwasser, Sören Flint, Katrin Flint, Alexander Schmidt, Toni Hanske

Das 2015 gegründete Unternehmen vermarktet eine universelle Halterung aus Gummi. Der individuell einsetzbare Haltegnubbel ist wie eine dritte Hand im Alltag. Der fünfarmige, etwa handgroße Universal-Halter ist vielseitig einsetzbar: zur Fixierung von Gehhilfen, als Flaschenöffner, als Türklemmschutz oder Kabelsortierer.

Schnuckidu – Stoffe & Kurzwaren, Herzberg/ Elster, Mandy Berger

In ihrem Ladengeschäft und Online-Shop verkauft die Inhaberin und Gründerin seit 2016 Stoffe. Im Herbst 2017 erweiterte sie ihre Geschäftsidee: Einerseits wurde das Sortiment um Nähzubehör erweitert, andererseits werden ab sofort auch Nähkurse für Anfänger angeboten.

structrepair GmbH, Ruhland, Ole Renner, Dr. Andrzej Czulak

Das 2016 gegründete Unternehmen entwickelt und vermarktet Materialien und zugehörige Prozesstechnologien zur schnellen und ressourcenschonenden Reparatur von Leichtbaustrukturen, wie Rotorblätter oder Faserverbundbauteile moderner Flugzeuge sowie zur Ertüchtigung von Bauwerken wie Tunneln und Brücken.

Wake and Beach mit Aquapark, Schleife, Andrè Böhme

Der Inhaber und Gründer betreibt seit 2014 die erste Wakeboard- und Wasserski-Anlage in der Lausitz. Die Anlage am Halbendorfer See soll bis zur nächsten Saison um einen Aquapark speziell für Familien und eine Sommereis-Stockbahn erweitert werden.

WP Systems GmbH, Ruhland, Holger Müller, Ole Renner

Das 2015 gegründete Unternehmen hat ein mobiles geschlossenes Rotorblatt-Wartungssystem entwickelt, welches die witterungsunabhängige Vor-Ort-Instandsetzung und Wartung von montierten Rotorblättern an Windenergieanlagen ermöglicht.

Die Nominierten des LEX 2017 für den Sonderpreis „Handwerk“ sind:

Amy`s - Schneiderei für Frühgeborene, Lauchhammer, Christin Pietsch

Die Gründerin konzipiert und näht Bekleidung für Frühchen, Neugeborene und Kleinkinder und vertreibt diese künftig über einen Online-Shop.

Bäckerei – Konditorei Lohse, Cottbus, Cindy Lohse

Die jetzige Inhaberin hat zum Jahresbeginn 2017 den elterlichen Traditionsbetrieb
übernommen und so den Fortbestand der Bäckerei-Konditorei in nunmehr dritter
Generation gesichert.

Wer von den sieben nominierten Gründern bzw. Gründerteams es in diesem Jahr unter die Preisträger schafft, gibt die Wirtschaftsinitiative Lausitz am 30. November bekannt. Die diesjährige LEX-Abschlussveranstaltung findet anlässlich des 85-jährigen Jubiläums der Lausitzer Füchse in der Eisarena in Weißwasser statt. Der LEX ist mit Preisgeldern in Höhe von insgesamt 10.000 Euro dotiert. Vergeben werden die Gründerpreise für das „Beste Unternehmenskonzept“ und ein Sonderpreis für das „Beste Unternehmenskonzept aus dem Handwerk“, der von den Handwerkskammern Cottbus und Dresden getragen wird.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.