jho

Längere Wege am Cottbuser Hauptbahnhof

Neuer Bauabschnitt wird gestartet

Cottbus. Rund um die Bahnhofsbaustelle in Cottbus müssen sich ab dieser Woche Pendler, Passagiere & Co. auf Umwege einstellen. Grund ist laut Deutscher Bahn der Start eines neuen Bauabschnittes.

Wegen der Abbrucharbeiten am Bahnsteig 2/3 wird der Personentunnel im Cottbuser Bahnhof vom 13. bis zum 21. Januar 2018 komplett gesperrt. Die Reisenden werden in dieser Zeit über einen überdachten Fußgängerübergang im Bereich Bahnhofsvorplatz Ost über die Gleise zum Bahnsteig 4/5 geleitet. Vom Bahnsteig 1 wird sich der Weg um ca. 250 Meter verlängern.

Dadurch kann sich die Reisezeit aufgrund verlängerter Wege stark erhöhen. Dafür bittet die Deutsche Bahn um Verständnis. Reisende werden gebeten, die längeren Wegezeiten zu beachten.

Während der Sperrung wird der RE 2 aus Berlin am Bahnsteig 8 ankommen. Die Anschlusszüge halten – so möglich - in der direkten Nähe dieses Bahnsteigs. Die Abfahrt des RE 2 nach Berlin erfolgt vom Bahnsteig 4. Die geänderten Abfahrts- und Ankunftspläne der einzelnen Züge werden bis morgen am Bahnhof Cottbus ausgehängt. Auch die Bahnsteigänderungen in der DB Fahrplanauskunft sind im Internet abrufbar. Für weitere Auskünfte steht das Bahnpersonal zur Verfügung.

Weitere Details auch unter www.Umbau-Bahnhof-Cottbus.de

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.