Dany Dawid

Finanzieller Rückenwind für Johanniter-Herzensprojekt

Unternehmen Kröger übergibt bei Pflegemesse Spende

Cottbus. Der Mensch steht bei der Johanniter-Unfall-Hilfe, die in den unterschiedlichsten Bereichen tätig ist, im Mittelpunkt. Im Rahmen der Pflegemesse übergab das Sanitätshaus Kröger aus Massen einen Scheck in Höhe von 3 350 Euro für das deutschlandweit einzigartige Projekt, das Kinderhaus „Pusteblume“.

Zur palliativen, medizinischen und pflegerischen Versorgung sowie der pädagogischen Betreuung von Kindern und Jugendlichen ist die Errichtung eines Kinderhauses in Burg geplant, deren Fertigstellung für Ende 2019 vorgesehen ist.

Da die Refinanzierungs- und Fördermöglichkeiten die Baukosten als auch den Betrieb des Kinderhauses nicht decken und um die Realisierung dieses Projektes zu ermöglichen, sind die ehrenamtlich tätigen Mitarbeiter auf Spenden angewiesen.

„Wir unterstützen Familien bei der Versorgung und Pflege von kranken Kindern und Jugendlichen oder auch Geschwisterkindern, die häufig mit in den Pflegealltag erkrankter Familienmitglieder integriert werden und damit überfordert sind. Mit dem Projekt Pusteblume begleiten wir zusätzlich Familien mit lebensverkürzenden Erkrankungen. Hierfür sind für immer auf der Suche nach Menschen, die uns bei unserer Arbeit ehrenamtlich unterstützen wollen“, erklärt Christin Kuhle von der Ambulanten Kinderkrankenpflege.

Das Geld des Massener Unternehmens stammt aus den Einnahmen des traditionellen Weihnachtsmarktes.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.