jho

Diebesgut: Polizei Cottbus sucht rechtmäßige Besitzer

Cottbus. Bei Wohnungsdurchsuchungen in Cottbus stellte die Kriminalpolizei in den letzten Tagen eine große Menge an Diebesgut sicher. Die Gegenstände stammen vermutlich aus Einbrüchen in Keller, Wohn- und Geschäftsräume, die bis in das Jahr 2015 zurückreichen. Nun werden die rechtmäßigen Eigentümer gesucht!

Zu dem sichergestellten Diebesgut gehören:

-    ein Schlauchboot (siehe Foto),
-    ein Bohrständer mit Bohrmaschine
-    drei Tennisschläger jeweils mit Hülle
-    ein Badmintonset mit Hülle
-    ein Bierzapfhahn
-    ein Kfz-Batterie-Ladegerät mit Kompressor
-    ein Snowboard (siehe  Foto)
-    ein Messerset im Koffer
-    ein Paar Snowboardschuhe (siehe Foto)
-    zwei Fahrrad-/Sporthelme (siehe Foto)
-    ein Mini-Schleifmaschinenset
-    eine Holzkiste mit Werkzeug
-    zwei Werkzeugkoffer (siehe Fotos)
-    ein Windfang (siehe Foto)

Um die rechtmäßigen Eigentümer der einzelnen Gegenstände ausfindig zu machen, wenden sich die Kriminalisten mit folgenden Fragen an die Öffentlichkeit: Wem wurden innerhalb der letzten zwei Jahre bei Einbrüchen im Raum Cottbus solche Gegenstände gestohlen? Wer erkennt auf den Bildern sein gestohlenes Eigentum wieder?
Ihre sachdienlichen Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Cottbus/Spree-Neiße telefonisch unter der 0355-4937 1156 entgegen. Sie können auch die Internetwache unter www.polizei.brandenburg.de/onlineservice/hinweis-geben nutzen.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Ganz oben auf dem Treppchen

Görlitz. Endlich – ein Ausruf der Freude und Erleichterung ging nicht nur den Trainern Yvonne Ringwelski und Jörg Fiedler vom Europamarathonverein über die Lippen. Clara Hiller hat bei den Regionalmeisterschaften im Hallenmehrkampf in Senftenberg überzeugt und den Regionalmeistertitel nach Görlitz geholt. Beim Startschuss für die Hallenmeisterschaftssaison 2018 übernahm sie in ihrer Altersklasse (W14) sofort nach dem Weitsprung die Führung und baute sie in den folgenden Disziplinen Sprint, 60m-Hürden und Kugel sogar noch aus. Im abschließenden 800m-Lauf, bekannterweise nicht ihre Lieblingsdisziplin, lief sie immer in Sichtweite zu ihren flinken Mitkonkurrentinnen eine neue persönliche Bestleistung und schaffte so den Sprung auf den obersten Podestplatz. Die beiden anderen Starterinnen des Vereins, Emma Kruppas und Paula Ringwelski, erkämpften sich mit ihren Leistungen in der Altersklasse W15 in den einzelnen Disziplinen immer wieder die Voraussetzungen für einen Sprung aufs Podest, letztendlich verfehlte Emma Kruppas diesen um 9 Punkte. Im Mehrkampf ist das ein verschwindend kleiner Abstand, umso wertvoller ist ihr 4. Platz einzuordnen. Die geschlossene Mannschaftsleistung komplettierte Paula Ringwelski mit ihrem 6. Platz.Endlich – ein Ausruf der Freude und Erleichterung ging nicht nur den Trainern Yvonne Ringwelski und Jörg Fiedler vom Europamarathonverein über die Lippen. Clara Hiller hat bei den Regionalmeisterschaften im Hallenmehrkampf in Senftenberg überzeugt…

weiterlesen