Wandtattoos - handgemalt und regional produziert

Kinderzimmer kindgerecht gestalten

Das eigene Kinderzimmer soll ein Ort der Sicherheit und zum Wohlfühlen sein.

Nicht nur Erwachsene, auch Kinder legen Wert auf ein Umfeld, in dem sie sich wohlfühlen. Ein schnödes Weiß für Kinderzimmer wird da schnell langweilig. Umso besser, wenn es Möglichkeiten gibt, dass Zimmer individuell an das Kind und dessen Vorlieben anzupassen. Recht einfach umzusetzen ist dies mit kindgerechten Wandtattoos. – Damit das neue Design auch gefällt, sollte allerdings auf Qualität geachtet werden.

Handgemalte Aquarelle werden zu Wandtattoos

Im Bereich der Wandtattoos gibt es jede Menge Auswahl. Wer da echte Qualität möchte, muss dann doch etwas länger suchen. Doch glücklicherweise gibt es noch kleine Unternehmen, die viel Herzblut in ihre Arbeit stecken. Eins dieser Unternehmen ist TinyFoxes. Erst 2016 hat sich das Start-Up gegründet, doch es zeugt schon jetzt von Qualität und Professionalität.

Mit Herzblut und der Liebe zum Detail werden die Illustrationen von der Mitgründerin Kristin Franke entworfen. Zunächst per Hand mit Pinsel als Aquarell angefertigt, werden die Motive später digitalisiert und auf Folie aufgebracht. Kristin Franke achtet dabei auf kindgerechte Motive. Eine Burgenlandschaft mit Ritterburg, Indianer oder fliegende Astronauten führen zu glänzenden Kinderaugen. Aber auch Füchse, lustige Affen und andere Tiere lassen das Kinderzimmer zu einem lebendigeren und schöneren Ort werden.

Die Hauptarbeit steckt in der erstmaligen Erstellung des Wandtattoos


Welcher hohe Aufwand hinter der Erstellung eines der Wandtattoos steckt, wird erst bei einer genaueren Betrachtung der Motive deutlich. Die Sticker-Sets bestehen meist aus mehreren Einzelillustrationen. Jede davon wurde ursprünglich als Aquarell vorgezeichnet. Bis zu zwei Arbeitstage benötigt Kristin Franke für deren Erstellung, bis die Bilder genau ihren Vorstellungen entsprechen. Jede Facette und jedes Detail sind genau überlegt und fügen sich optisch zu einem harmonierenden Bild zusammen.

Vor allem das Wandtattoo des Bi-Ba-Butzemann, der aus einem alten Kinderlied bekannt ist, zeigt die Arbeit hinter den Werken. Die Bewegungen des Vogels, der Katze und des Bi-Ba-Butzemanns wirken wie aus dem Leben gegriffen. Die gesetzten Schattierungen hauchen den Gestalten zusätzliches Leben ein. Ebenso die Erschaffung jedes Sterns und jeder einzelnen Note des Notensystems, auf dem die fröhliche Gestalt tanzt, unterstützt das Werk im Gesamten.

Und nicht nur dekorativ, sondern zudem noch praktisch, ist die Ritter-Messlatte als Wandtattoo. Ein grüner Drache, der einen Goldschatz bewacht, bestaunt die lange Lanze des Ritters. – Und gleichzeitig auch die Größe des Kindes, in dessen Zimmer sich dieses Wandtattoo befindet. Denn die Lanze ist ein Metermaß, was den Fortschritt im Wachstum des Kindes zeigt.

„Made in Leipzig“

Vom Aquarell zum fertigen Wandtattoo – alle Schritte werden in Leipzig durchgeführt.

Was nun als Aquarell in Handarbeit erstellt wurde, wird digitalisiert und für den Druck vorbereitet. Von TinyFoxes selbst, werden die digitalisierten Motive auf selbstklebende Folie aufgebracht. – Somit liegt der komplette Herstellungsprozess der Wandtattoos in Leipzig. Keine große Massenproduktion, keine Kinderarbeit und keine langweiligen Standard-Motive. Im Gegenteil, das Start-Up ermöglicht bei vielen seiner Motive eine weitere Besonderheit:

Eine Veredlung der Wandtattoos mit Swarovski-Elementen. – Diese können optional dazu gebucht werden und sorgen für ein zusätzliches Funkeln. Als Klebekristalle lassen sie sich unkompliziert an beliebigen Stellen der Motive anbringen.  

Die richtige Anbringung

Ebenso für eine einfache Anbringung der Wandtattoos, durch den Kunden selbst, trägt das Start-Up Sorge. Dazu verwendet es eine hochwertige, stabile Folie, die gleichermaßen gut auf glatten Wänden sowie an Raufasertapeten angebracht werden kann.

Die korrekte Anbringung erfordert allerdings eine kurze Anleitung und ein Rakel. Nach Angaben des Gründerpaars muss in erster Linie darauf geachtet werden, dass der Untergrund staubfrei, sauber und trocken ist. Wenn noch nicht vorhanden, können Kunden dann den Rakel mitbestellen. Mit diesem Werkzeug lassen sich die Wandtattoos einfach und ohne Blasen zu werfen an der Wand aufbringen. 

Lieblingsmotive der Gründerin: „Schutzwesen für die Kleinen“

Besonders großen Wert legt Kristin Franke auf Feen, Wichtel und Zauberwesen. Diese Zauberwesen stammen aus alten Sagen und Erzählungen und bedeuteten immer schon einen Schutz für Menschen und besonders für Kinder. Die gute Fee, die beim Erfüllen der Wünsche hilft, die Wichtel, die nachts heimlich Dinge reparieren und Sachen wieder in Ordnung bringen oder andere magische Wesen, die durch ihre Fähigkeiten dem Kind beim Erwachsenwerden helfen.

Franke hält es für wichtig, dass diese Wesen, die die kindliche Fantasie beflügeln und zu treuen Begleitern für die Kleinen werden können, auch in den Zimmern der Kinder ihren Platz finden. Dort bestreiten sie zusammen mit den Kindern ihre Abenteuer oder helfen bei Ängsten und Problemen. – Unterstützt werden die Motive durch die Figuren aus den Kinderbüchern von Franke.

Die kindliche Fantasie benötigt ihre eigenen Helden.

Doch da Wichtel und auch andere Zauberwesen meist sehr scheu sind, müssen sie mit Hilfe eines kleinen Tricks ins Zimmer gelassen werden: Mit winzig kleinen Wichteltüren!

Diese lassen sich über der Fußbodenleiset an der Wand anbringen, so dass die Wichtel jederzeit nachts zu Besuch kommen können. In den verschiedensten Ausführungen lassen sie sich an die vorhandene Ausstattung des Zimmers anpassen. – Ebenso sind einige der Wandtattoos darauf ausgelegt, dass sie perfekt zu den kleinen Türchen passen.

So rahmt das Fliegenpilz-Wandtattoo die Türe passend ein. Einige Wand-Tattoos greifen das Leben der Zauberwesen auch thematisch auf. So gibt es einen grünen Grashügel, mit Fenstern und Blumen geschmückt, der als Elfenheim dient. Und auch hier lässt sich eine kleine, geheime Wichteltür passenderweise unterbringen. - Damit kann jedes Kinderzimmer zu einer eigenen kleinen Welt umfunktioniert werden, die dem Kind Schutz gibt und hilft, seine Fantasie zu fördern.

Bildquellen:

Pixabay.com, ©jchoate7  CC0-Lizenz
Pixabay.com, ©dimitrisvetsikas1969  CC0-Lizenz
Pixabay.com, ©stocksnap CC0-Lizenz