cw

St. Martin kommt noch hoch zu Roß

Heidenau. Laternenumzug und geteilte Hörnchen gehören dazu

Am Tag des Heiligen Sankt Martin, am Sonnabend, 11. November, organisieren die Kirchgemeinden in Pirna und Heidenau Laternenumzüge für Kinder mit ihren Eltern. In Pirna treffen sich die Kinder mit ihren Familien, 17.30 Uhr, in der Stadtkirche St. Marien (Einlass ab 17 Uhr), um an den Heiligen Martin zu erinnern. Der Abend wird mit einem Anspiel der Kinder des Katholischen Kinderhauses eröffnet. Danach werden auf dem Kirchplatz die Lampions entzündet und der Heilige hoch zu Ross erwartet. Mit ihm gemeinsam geht es mit einem Laternenumzug durch die Altstadt. St. Martin führt den Zug wieder auf den Markt vor das Rathaus, wo der Posaunenchor spielt. Nach altem Brauch werden dort untereinander Hörnchen geteilt.

In Heidenau startet das Martinsfest 17.30 Uhr mit einer Andacht in der Katholischen Pfarrkirche St. Georg an der Fröbelstraße 5. Anschließend gehen die Kinder mit ihren Eltern und Lampions in der Hand zur Christuskirche an die Rathausstraße 6. Dort werden zum Abschluss der Feierlichkeit am Martinstag ebenfalls Hörnchen geteilt. (df)

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.