cw

Orkan wütet in Pirna

Ein zwölf Meter hoher Baum, eine Platane, wird von einer  Böe erfasst, entwurzelt und stürzt in  den Vorgarten und an die Fassade von einem Mehrfamilienhaus an der Siegfried-Rädel-Straße in Pirna. Eben neben dem umgestürzten Baum hatten Bauleute vor Tagen eine Grube ausgehoben. Dort auf der Straße zwischen der Maxim-Gorki-Straße und der Zufahrt zum Obi-Baumarkt existiert seit Monaten eine Großbaustelle. Die Stadtwerke Pirna sind dort mit einem großen Kanalbau zu Gange.

Im Auftrag der Stadt Pirna und der Stadtwerke Pirna setzen die Eurovia Verkehrsbau Union  Radeberg die Mischwasserkanäle (auch die Trinkwasserleitungen) instand. Darauffolgend werden die Straßenabläufe ausgetauscht und umgebunden sowie der westliche Gehweg und die Fahrbahndecke erneuert. Bestandteil des Bauvorhabens sind umfangreiche Arbeiten an Fernmelde- und Energieversorgungsanlagen. (df)

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.