cw

Großbrand wütete in Sebnitz

Kurz vor 1 Uhr (11. Oktober)  wurde ein Dachstuhlbrand eines in Sanierung befindlichen Mehrfamilienhauses an der Schandauer Straße gemeldet.

Daraufhin rückten rund 60 Feuerwehrleute aus Sebnitz und Umgebung an. Das Nachbarhaus wurde vorsorglich evakuiert. In dem Brandhaus selbst, waren nach ersten Erkenntnissen keine Personen. Die Feuerwehr bekämpfte von mehreren Seiten und von zwei Drehleitern aus Neustadt und Sebnitz den Brand. Schwierigkeiten bereitete das Dach selbst, welches erst aufwändig geöffnet werden musste, um an das Feuer und die Glutnester zu kommen. Das hat einige Zeit in Anspruch genommen. Gelöscht wurde sowohl von außen und von innen. Die Schandauer Straße war ja durch die Löscharbeiten bis in den frühen Morgen komplett gesperrt. Warum das Feuer ausbrach ist unklar. Nachdem der Brand gelöscht ist, werden Brandermittler der Polizei ihre Arbeit aufnehmen. Derzeit gibt es keine Verletzten.   (mf)
 
 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Ganz oben auf dem Treppchen

Görlitz. Endlich – ein Ausruf der Freude und Erleichterung ging nicht nur den Trainern Yvonne Ringwelski und Jörg Fiedler vom Europamarathonverein über die Lippen. Clara Hiller hat bei den Regionalmeisterschaften im Hallenmehrkampf in Senftenberg überzeugt und den Regionalmeistertitel nach Görlitz geholt. Beim Startschuss für die Hallenmeisterschaftssaison 2018 übernahm sie in ihrer Altersklasse (W14) sofort nach dem Weitsprung die Führung und baute sie in den folgenden Disziplinen Sprint, 60m-Hürden und Kugel sogar noch aus. Im abschließenden 800m-Lauf, bekannterweise nicht ihre Lieblingsdisziplin, lief sie immer in Sichtweite zu ihren flinken Mitkonkurrentinnen eine neue persönliche Bestleistung und schaffte so den Sprung auf den obersten Podestplatz. Die beiden anderen Starterinnen des Vereins, Emma Kruppas und Paula Ringwelski, erkämpften sich mit ihren Leistungen in der Altersklasse W15 in den einzelnen Disziplinen immer wieder die Voraussetzungen für einen Sprung aufs Podest, letztendlich verfehlte Emma Kruppas diesen um 9 Punkte. Im Mehrkampf ist das ein verschwindend kleiner Abstand, umso wertvoller ist ihr 4. Platz einzuordnen. Die geschlossene Mannschaftsleistung komplettierte Paula Ringwelski mit ihrem 6. Platz.Endlich – ein Ausruf der Freude und Erleichterung ging nicht nur den Trainern Yvonne Ringwelski und Jörg Fiedler vom Europamarathonverein über die Lippen. Clara Hiller hat bei den Regionalmeisterschaften im Hallenmehrkampf in Senftenberg überzeugt…

weiterlesen