Verena Farrar

Verein sorgt für saubere Wäsche

Meißen. Der Gemeinnützige Soziale Förderverein (GSF), bekannt als Meißner »Schiffchen«, kümmert sich jetzt auch um die Wäsche der Meißner. Die neue Idee hat schon erste Fans.

Die großen Waschmaschinen beim GSF Verein im Meißner Schiffchen summen kraftvoll und auch der Trockner brummt ausdauernd vor sich hin. Zwischen Körben mit Wäsche und der neu angeschafften Technik ist der neue Arbeitsplatz von Textilreinigerin Daniela Steude. Unter dem Namen »Waschküche im Schiffchen« bietet der Gemeinnützige Soziale Förderkreis e.V. (GSF) ab sofort auch einen Wasch- und Bügelservice an.

»Auf Wunsch werden die Sachen natürlich auch geliefert«, fügt Verwaltungsleiterin Ilona Dallmann an. Der GSF e.V. ist ein relativ alter Verein in Meißen und aus der engen Städtepartnerschaft mit Fellbach entstanden. Gegründet wurde er vom Rainer Dold, der heute noch Vorstandvorsitzender ist. So werden seit 1992 sozial benachteiligte Menschen in zahlreichen Projekten unterstützt, die der GSF als Beschäftigungsinitiative und anerkannter Träger der freien Jugendhilfe mit seinen ca. 30 Angestellten absichert.

So sind die engagierten Mitarbeiter besonders stolz, mit der Waschküche ein neues Beschäftigungsfeld geschaffen zu haben. »Jeder kann seine Wäsche bringen und bekommt sie gewaschen, frisch gebügelt und duftig – quasi schrankfertig – wieder zurück«, erklärt Mitarbeiterin Daniela Steude, die sich über große Wäscheberge freut.

Projekte:

Begegungsstätte:

»Schiffchen für Jederman«

Helfende Hände: Unterstützung für Menschen mit Hilfebedarf

Berufseinstiegsbegleiter

»Schritt für Schritt« ESF Projekt für Langzeitarbeitslose

Niederschwellige Entlastungsleistungen und Hauswirtschaftshilfe

»Jugend stärken im Quartier« (Kompetenzagentur)

Integration suchtkranker Menschen

Betreuung des Schauweinberges Am Steinberg

www.gsf-meissen.de

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.