as

"Türchen öffne Dich"

Radebeul. Die Händler in Radebeul West haben in der Adventszeit die Aktion "Türchen öffne Dich" ins Leben gerufen.

Als adventliche Argumentationshilfe für das Vor-Ort-Shoppen startet im Dezember die Aktion "Türchen öffne Dich" in Radebeul West. In allen teilnehmenden Geschäften wird im Schaufenster die jeweilige Zahl des Adventskalendertürchens zu erkennen sein.

Ist das jeweilige Geschäft an der Reihe wird ein Geschenk im Schaufenster geöffnet. Dann erfährt man, welche Überraschungen (z.B. Rabatte, Gutscheine, Schuhputzaktionen u.v.m.) den Einkaufsbummel versüßen. Langfristig erhoffen sich die Beteiligten eine engere Kundenbindung.

Höhepunkt des Weihnachtszaubers ist am 9. Dezember. Da öffnen alle teilnehmenden Läden ihre Türen von 10 bis 18 Uhr und draußen wie drinnen wird es kleine Überraschungen geben. Geplant sind u.a. Glühweinausschank, Basteleien für Kinder, musikalische Beiträge und vieles mehr.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Ganz oben auf dem Treppchen

Görlitz. Endlich – ein Ausruf der Freude und Erleichterung ging nicht nur den Trainern Yvonne Ringwelski und Jörg Fiedler vom Europamarathonverein über die Lippen. Clara Hiller hat bei den Regionalmeisterschaften im Hallenmehrkampf in Senftenberg überzeugt und den Regionalmeistertitel nach Görlitz geholt. Beim Startschuss für die Hallenmeisterschaftssaison 2018 übernahm sie in ihrer Altersklasse (W14) sofort nach dem Weitsprung die Führung und baute sie in den folgenden Disziplinen Sprint, 60m-Hürden und Kugel sogar noch aus. Im abschließenden 800m-Lauf, bekannterweise nicht ihre Lieblingsdisziplin, lief sie immer in Sichtweite zu ihren flinken Mitkonkurrentinnen eine neue persönliche Bestleistung und schaffte so den Sprung auf den obersten Podestplatz. Die beiden anderen Starterinnen des Vereins, Emma Kruppas und Paula Ringwelski, erkämpften sich mit ihren Leistungen in der Altersklasse W15 in den einzelnen Disziplinen immer wieder die Voraussetzungen für einen Sprung aufs Podest, letztendlich verfehlte Emma Kruppas diesen um 9 Punkte. Im Mehrkampf ist das ein verschwindend kleiner Abstand, umso wertvoller ist ihr 4. Platz einzuordnen. Die geschlossene Mannschaftsleistung komplettierte Paula Ringwelski mit ihrem 6. Platz.Endlich – ein Ausruf der Freude und Erleichterung ging nicht nur den Trainern Yvonne Ringwelski und Jörg Fiedler vom Europamarathonverein über die Lippen. Clara Hiller hat bei den Regionalmeisterschaften im Hallenmehrkampf in Senftenberg überzeugt…

weiterlesen