gb

Spendensammlung für Sanierung der alten Jahnhalle

Meißen. Ab heute, 27. November, gibt es auf dem Meißner Weihnachtsmarkt wieder Lose für einen guten Zweck.

Der Reinerlös der Lotterie kommt in diesem Jahr der Bürgerstiftung Meißen für die Umsetzung der Pläne zur Gestaltung rund um das Jahnhallen-Areal zu Gute. Je mehr Lose verkauft werden, desto höher fällt also die Unterstützung für das Jahnhallen-Areal aus.

Fleißige Losverkäufer sitzen daher bis 17. Dezember täglich von 11 bis 18 Uhr in der Losbude auf dem Weihnachtsmarkt und hoffen auf zahlreiche Loskäufer. Ein Los kostet 2 Euro. Ab 1. Dezember ist täglich ein Preis im Wert von mindestens 150 Euro zu gewinnen. Lose lassen sich übrigens prima verschenken, zum Beispiel zum Nikolaus, bei der Weihnachtsfeier, im Verein. Für das Meißner Jahnhallen-Areal ist jedes Los ein großer Gewinn – darum bittet die Bürgerstiftung Meißen um Unterstützung! Also bitte weiter sagen und möglichst viele Leute zum Loskauf motivieren... (pm) 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Ganz oben auf dem Treppchen

Görlitz. Endlich – ein Ausruf der Freude und Erleichterung ging nicht nur den Trainern Yvonne Ringwelski und Jörg Fiedler vom Europamarathonverein über die Lippen. Clara Hiller hat bei den Regionalmeisterschaften im Hallenmehrkampf in Senftenberg überzeugt und den Regionalmeistertitel nach Görlitz geholt. Beim Startschuss für die Hallenmeisterschaftssaison 2018 übernahm sie in ihrer Altersklasse (W14) sofort nach dem Weitsprung die Führung und baute sie in den folgenden Disziplinen Sprint, 60m-Hürden und Kugel sogar noch aus. Im abschließenden 800m-Lauf, bekannterweise nicht ihre Lieblingsdisziplin, lief sie immer in Sichtweite zu ihren flinken Mitkonkurrentinnen eine neue persönliche Bestleistung und schaffte so den Sprung auf den obersten Podestplatz. Die beiden anderen Starterinnen des Vereins, Emma Kruppas und Paula Ringwelski, erkämpften sich mit ihren Leistungen in der Altersklasse W15 in den einzelnen Disziplinen immer wieder die Voraussetzungen für einen Sprung aufs Podest, letztendlich verfehlte Emma Kruppas diesen um 9 Punkte. Im Mehrkampf ist das ein verschwindend kleiner Abstand, umso wertvoller ist ihr 4. Platz einzuordnen. Die geschlossene Mannschaftsleistung komplettierte Paula Ringwelski mit ihrem 6. Platz.Endlich – ein Ausruf der Freude und Erleichterung ging nicht nur den Trainern Yvonne Ringwelski und Jörg Fiedler vom Europamarathonverein über die Lippen. Clara Hiller hat bei den Regionalmeisterschaften im Hallenmehrkampf in Senftenberg überzeugt…

weiterlesen