gb

Geldausgabeautomat gesprengt

Schönfeld. Am Morgen (21. November) sprengten Unbekannte auf noch unbekannte Art und Weise den Geldausgabeautomaten an der Großenhainer Straße (B 98), Ecke Teichweg. Dabei erbeuteten sie mehrere tausend Euro Bargeld.

Durch die Explosion wurde zudem eine Scheibe eines angrenzenden Getränkemarktes beschädigt. Zur Höhe des Gesamtschadens liegen derzeit keine Angaben vor. Allein der Sachschaden am Automaten wurde mit 20.000 Euro angegeben.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum Tathergang und den Tätern aufgenommen und prüft dabei auch mögliche Zusammenhänge zu ähnlichen Taten im südbrandenburgischen Raum.

Die Täter benutzten zur Tatbegehung einen schwarzen Audi A6 Kombi. Dieser wurde mittlerweile – abgestellt an einem Waldstück im Bereich der Linzer Hauptstraße 1 – aufgefunden. Im Fahrzeug war ein Farbbeutel geplatzt. Da das Auto noch nicht in Fahndung stand, nehmen derzeit Thüringer Kollegen Kontakt zum Halter auf. Zudem wird der Audi kriminaltechnisch untersucht.

Außerdem stahlen die Unbekannten zuvor an der Ortrander Straße in Lampertswalde einen Anhänger, welchen sie in Schönfeld als Sichtschutz einsetzten.

Wer die Tat beobachtet hat, meldet sich bitte bei der Dresdner Polizei. Auch wem im Vorfeld verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind, wird gebeten sich zu melden.

Zudem werden Zeugen gesucht, die das Abstellen des Audi oder in diesem Zusammenhang verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben.
Die Polizeidirektion Dresden ist erreichbar unter (0351) 483 22 33.
(el)

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.