Verena Farrar

„Blaue Schwerter“ sind bereit

Meißen. 20 Spitzenheber aus neun Nationen sind am Start in Meißen.

Das 28. Turnier um den Pokal der Blauen Schwerter steht vor der Tür. Der Meißner AC rechnet mit einer Rekordbeteiligung am 6. Mai. (Vorverkauf gestartet)

Unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Olaf Raschke verspricht auch die 28. Turnierauflage hochklassigen Sport mit spannenden Auseinandersetzungen um die Meißner Porzellanpokale. Nach Meldeschluss steht ein neuer Teilnahmerekord fest: Zugesagt haben neun Nationen mit über 20 internationalen Startern, darunter bekannte Gesichter, wie Olympiateilnehmer und EM-Medaillengewinner. So kommt es zum Premierenauftritt für Athleten aus Spanien und Irland. Nach langer Zeit können wieder ungarische Heber begrüßt werden. Die deutsche Nationalmannschaft wird mit den Publikumslieblingen Max Lang und Almir Velagic erwartet.

Die Italiener, Franzosen, Belgier, Schweden, Spanier und Letten reisen mit starken Teams an. Die spanische Mannschaft wird von den U23-Europameistern David Sanchez und Marcos Ruiz sowie den Vizeeuropameisterinnen Atenery Hernandez und Mouna Skandi angeführt. Die Pokalsieger des Vorjahres, die lettische Olympiavierte und U23-Europameisterin Rebeka Koha sowie Bernadin Kingue Matam aus Frankreich, treten an, um ihre Trophäen zu verteidigen. Brisanz verspricht das Aufeinandertreffen der Superschweren Peter Nagy (Ungarn) und Almir Velagic, beide unter den Top Ten von Rio und seit Jahren Weltspitze. Vervollständigt wird das Starterfeld von den stärksten Vertretern des AC Meißen und dem besten sächsischen Nachwuchsathleten.

Die Organisatoren können dankenswerterweise auf eine breite Unterstützung von Stadt und Region, Partner-Verbänden, Sponsoren und dem AC Meißen setzen.

6. Mai, Gewichtheberhalle Meißen (Goethestr. 33)

• 13 Uhr Nachmittagsveranstaltung

• 18 Uhr Abendveranstaltung

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.