Korhonen verstärkt, Courtois verlässt den DSC

Dresden. Die 20-jährige finnische Diagonalangreiferin Piia Korhonen lief in der abgelaufenen Saison für HPK Hämeenlinna auf und wechselt nun nach Dresden. Beim DSC unterschreibt sie einen Vertrag bis 2019. „Ich habe viele Spiele der finnischen Liga gesehen. Piia ist mir sofort aufgefallen, als ich sie zum ersten Mal spielen sah. Ich wusste sofort: mit ihr möchte ich unbedingt arbeiten!“, begründet DSC-Cheftrainer Alexander Waibl seine Entscheidung die Diagonalangreiferin nach Dresden zu locken. „Piia ist noch jung, aber schon sehr vielseitig. Sie ist groß, aber auch eine gute Athletin. Auf dem Feld und im Gespräch macht sie einen sehr besonnenen Eindruck. Wir werden sehr viel Freude an ihr haben.“ Korhonen ist Teil der finnischen Nationalmannschaft, mit der sie die EM-Qualifikation zwar knapp verpasste, als Topscorerin der Hauptqualifikationsrunde (118 Punkte in sechs Spielen und 4,54 Punkte/Satz) jedoch auf sich aufmerksam machte. „Ich freue mich sehr darauf nach Dresden zu kommen und für ein so bekanntes Team spielen zu dürfen. Ich sehe den DSC als große Chance, um mich als Spielerin weiterzuentwickeln und werde alles geben, um mit dem Team erfolgreich zu sein“, sagt Piia Korhonen, die trotz ihrer 20 Jahre mit HPK Hämeenlinna bereits viel Spielpraxis im internationalen Wettbewerb gesammelt hat. Bereits in ihrer ersten Profisaison 2014/15 war die damals 18-Jährige Topscorerin ihres Teams im CEV Cup. In der abgelaufenen Spielzeit brachte sie es sogar auf Platz 10 (75 Punkte, 5,36 Punkte/Satz) des Scorer Rankings in der Hauptrunde des CEV Cup und reihte sich dabei in die Abfolge bekannter Namen wie Valentina Diouf (Platz 1, 147 Punkte, 5,65 Punkte/Satz, UY Busto Arsizio (ITA)) oder Kaja Grobelna (Platz 8, 86 Punkte, 4,78 Punkte/Satz, Budowlani Lódz (POL)) ein. Valérie Courtois verabschiedet sich vom Dresdner SC und wechselt in die erste französische Liga. Dort unterschreibt die 26-jährige Libera einen Einjahresvertrag bei SF Paris Saint-Cloud. Der Dresdner SC konnte der sympathischen belgischen Nationalspielerin kein neues Vertragsangebot unterbreiten, da mit Mannschaftsführerin Myrthe Schoot für die Saison 2017/18 bereits eine international erfahrene Libera unter Vertrag steht und derzeit kein Budget für eine weitere Spielerin auf der Position der Annahmespezialisten zur Verfügung steht. Die DSC Volleyball Damen danken Valérie Courtois für die professionelle und stets angenehme Zusammenarbeit und wünschen ihr eine erfolgreiche Saison in Frankreich. (pm)            Die 20-jährige finnische Diagonalangreiferin Piia Korhonen lief in der abgelaufenen Saison für HPK Hämeenlinna auf und wechselt nun nach Dresden. Beim DSC…

weiterlesen