Polizei/tok

Alkoholisiert Unfall verursacht und dann abgehauen

Mit über 2 Promille verursachte am Mittwochabend ein 42-Jähriger mit seinem Ford Mondeo in Schöps einen Verkehrsunfall und entfernte sich vom Unfallort. Der Mann überholte mit seinem Wagen auf der S 111 von Weißenberg nach Reichenbach fahrend einen 60-Jährigen mit seinem Opel. Als er wieder einscherte kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte einen Schaltkasten und einen Baum. Der Lenker des Opels konnte einen Zusammenstoß nicht vermeiden.

Verletzt wurde glücklicherweise niemand, der Mondeo-Fahrer flüchtete aber von der Unfallstelle. Ein Zeuge informierte daraufhin die Polizei, die den Mann ausfindig machte und einen Alkoholtest bei ihm durchführte. Umgerechnet 2,42 Promille zeigte das Gerät an. Die Polizisten veranlassten eine Blutentnahme. Der Sachschaden an den beiden Autos sowie dem Kasten betrug etwa 8000 Euro.

Mit der Anzeige zu dieser Gefährdung im Straßenverkehr wird sich die Staatsanwaltschaft befassen. Unbeachtet wird auch nicht bleiben, dass der Unfallverursacher offenbar keinen Führerschein besaß. Folglich gibt es auch noch eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.