tok/pm

Natur- und Fischerfest im Erlichthof

Rietschen. Regionale Spezialitäten, altes Handwerk, sorbische Traditionen und jede Menge Tamtam gibt’s am Wochenende in Rietschen, wenn der Erlichthof seine Türen zum 24. Natur- und Fischerfest öffnet.

Das Fest beginnt am Samstag, 23. September, um 9 Uhr mit dem Abfischen des Erlichtteiches. Im Laufe des Vormittags laden die Fischer der Fischzucht Rietschen zu weiteren Fischzügen ein. Frischer und geräucherter Fisch und Fischsuppe werden zum Verkauf angeboten. Als Spezialität gibt es Grill-Lachse. In einem Aquarium kann die heimische Unterwasserwelt beobachtet werden.

Ganztägig spielen die Vollblutmusikanten der Dresdener Gruppe „TAM TAM“ am  Forsthaus auf und am Nachmittag unterhält auf der Freilichtbühne die Country-Band „Vergissmeinnicht“ die Besucher. Ein großer Bauern- und Naturmarkt lädt über den Tag zu einem Rundgang durch die Erlichthofsiedlung ein. Hier gibt es nicht nur Fisch sondern auch Gebratenes und Gebackenes, Gesponnenes, Gewebtes, Getöpfertes und vieles, vieles mehr.

Ein buntes Programm sorgt für abwechslungsreiche Unterhaltung. Die Besucher können beim Holzpantoffeln herstellen, Papierschöpfen, Filzen, Spinnen, Schnitzen und Sense dengeln zuschauen und mitmachen. Der Imker Sieghard Richter aus Krauschwitz berät vor dem historischen Bienenhaus im Museumsgehöft, wie jeder Naturfreund die Bienen bei ihrer wichtigen Tätigkeit unterstützen kann und gibt wichtige Tipps für zukünftige Hobby-Imker.

Sorbische Traditionspflege mit den Schleifer Stickfrauen ist wieder im Museum zu erleben. Die Mitarbeiter des Biosphärenreservates zeigen eine umfangreiche Pilzausstellung und beraten jeden Pilzsammler.

Bogenschießen, Reiten auf Zigeunerpferden (Tinkas), Streichelzoo und Bauernhoftiere und ein Mäusezirkus bereichern die ländliche Atmosphäre in der Erlichthofsiedlung. An der Radlerscheune wird der „Neugier-Express“, ein rollendes Experimentiermuseum, mit ca. 40 Mitmachexperimenten und einem technischen Kreativplatz seine Stände aufbauen und zum Tüfteln und Experimentieren einladen.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.