gb

Zimmis Einwurf – Dynamo und die Kuriositäten

Dresden. Es gibt Sachen, die gibt es wirklich nur bei Dynamo Dresden.

 Jeden Tag purzelt eine neue Kuriosität heran. Erst einmal war es das Geisterspiel im Willy-Tröger-Stadion von Pirna gegen den Chemnitzer FC. Besser gesagt, das durch die Polizei abgesagte Testspiel. Was ja auch nicht korrekt ist, denn es gab ja bekanntlich gar keine Polizei, die das Spiel hätte absichern können. Und so zog dann der letzte die Reißleine und gab einfach bekannt, dass die Partie nicht stattfindet. Was ja auch nicht korrekt ist, weil doch das Spielchen unter Ausschluss der Bevölkerung doch noch angepfiffen wurde. Weil es beide Mannschaften so wollten. Geheim gehalten wurde diese Ansetzung bis zum Anstoß.

Wo sind wir eigentlich hingekommen? Könnte einer denken, wenn er über die Austragungsstätte des DFB-Pokalspiels der Schwarz-Gelben in Koblenz nachdenkt. Das Stadion Oberwerth ist bis auf weiteres wegen Baumaßnahmen gesperrt. Ein Glück, dass es Facebook gibt. Dort sucht nun Koblenz händeringend einen Sportplatz. Das Land Nordrhein Westfalen hat schon abgewinkt. Keine Polizisten im Angebot, weil doch schon acht Mal woanders gekickt wird. Wie wäre es denn mit einem erneuten Antreten wie in Pirna. Erst einen Tag nach der Austragung wird auf einmal völlig überraschend das Ergebnis verkündet. Geht nicht, weil sonst das Fernsehen nicht senden kann.

Na, Sonntagabend ging es doch auch bei Anne Will. Plötzlich wurde schöne Musik gespielt und ein Blatt mit dem Titel Sendestörung in die Kamera gehalten. Das hat aber mal nichts mit Dynamo Dresden zu tun, möchten wir ausdrücklich dick unterstreichen. Damit sich hier kein Shitstorm bis zum Horizont aufbäumt. Auf nach Bad Gögging ins Trainingslager. Dort gibt es sogar eine Seelsorgestelle – seit 575. Dynamo kann sie gerade gebrauchen.

Ihr Gert Zimmermann

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Neue Schienen für die Güntzstraße

Dresden. Von Freitag, 27. April, 4:00 Uhr bis Freitag,  4. Mai 17:00 Uh,r wird die Straßenbahnlinie 13 zwischen Straßburger Platz und Sachsenallee in beiden Richtungen über Fetscherplatz, Blasewitzer Straße und Trinitatisplatz umgeleitet. Während dieser Zeit hält die Linie 13 nicht an den Haltestellen „St. Benno-Gymnasium“ und „Dürerstraße“, dafür zusätzlich an „Comeniusplatz“, Fetscherplatz“, „Gabelsberger Straße“, „Blasewitzer Straße“, „Trinitatisplatz“ und „Gerokstraße“. Schienen sind von 1986 Grund der Umleitung sind Reparaturen am Gleis unmittelbar im Kreuzungsbereich mit der Pillnitzer und Striesener Straße. Die Schienen auf der Günzsstraße stammen aus dem Jahr 1986 und sind nun über 30 Jahre alt. Inzwischen haben sie ihre Verschleißgrenze erreicht, so dass die Erneuerung auf einer Länge von insgesamt 110 Metern vorgesehen ist. Gewechselt wird nur die Stahlschiene, der Unterbau ist gut erhalten und verbleibt in alter Lage. Nach Abschluss der Reparaturen wird die Straßendecke im Reparaturabschnitt erneuert. Die Kosten dafür betragen rund 140.000 Euro. Sie werden aus dem Budget der Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) für die laufende Instandhaltung der Infrastruktur beglichen.  Umleitungen auch für Autofahrer Gebaut wird in zwei Etappen, bei denen auch Umleitungen für Autofahrer nötig sind. Vom 27. April bis 1. Mai ist die Günzstraße Richtung Sachsenallee gesperrt. Die beschilderte Umleitung führt über Stübelallee und Fetscherstraße. In Richtung Straßburger Platz führt eine ampelgeregelte Strecke an der Baustelle vorbei. Vom 1. Mai bis 4. Mai  ist dann nur noch der Abschnitt ab Kreuzung Pillnitzer beziehungsweise Striesener Straße bis Dürerstraße halbseitig gesperrt. Auch dann bleibt die Gegenrichtung durch Ampelregelung immer befahrbar. Alle Umleitungen sind entsprechend ausgewiesen. Die Straßenüberfahrt im Zuge der Pillnitzer Straße von und zur Striesener Straße wird während der gesamten Bauzeit gewährleistet. So kann die Buslinie 62 stets auf ihrer Stammstrecke verbleiben. Dennoch sollten Autofahrer dort mit Behinderungen rechnen und die Kreuzung nach Möglichkeit weiträumig umfahren. Von Freitag, 27. April, 4:00 Uhr bis Freitag,  4. Mai 17:00 Uh,r wird die Straßenbahnlinie 13 zwischen Straßburger Platz und Sachsenallee in beiden Richtungen über Fetscherplatz, Blasewitzer Straße und Trinitatisplatz umgeleitet. Während dieser Zeit…

weiterlesen