gb

SGD: Finnischer Angreifer fehlt beim Training

Dresden. Seit genau einer Woche bereiten sich die Schwarz-Gelben auf den Start in die Restrückrunde der Saison 2017/18 vor. Seitdem nicht mehr dabei ist Eero Markkanen. Der Angreifer fehlt seit Jahresbeginn unentschuldigt beim Training. Ein Verhalten, das nun Konsequenzen nach sich zieht.

Dynamos Sportgeschäftsführer Ralf Minge: "Ich habe mich letzten Donnerstag und Samstag mit Eero in Dresden getroffen. Wir wollten gemeinsam Lösungen diskutieren. Man kann dafür Verständnis aufbringen, dass er mit seiner Entwicklung unzufrieden ist. Aber wir sind gemeinsam im Leistungssport unterwegs, sein Verhalten ist für uns nicht im Ansatz zu tolerieren. Wir werden uns von ihm und seinem Berater nicht vorführen lassen."

Da der 26-Jährige mit dem Fernbleiben vom Trainingsbetrieb gegen seinen Arbeitsvertrag verstößt, wird die Angelegenheit auch ein Fall für die Rechtsanwälte.

"Wir haben Eero verschiedene Lösungsansätze unterbreitet und diskutiert, die er und sein Berater nicht akzeptieren wollten. Bisher gibt es nur das Problem, leider aber keine Lösung. Wir sind an einem Punkt, an dem wir rechtliche Schritt prüfen. Wenn wir belastbare Fakten haben, werden wir diese auch ausschöpfen", so Minge.

Eero Markkanen wechselte Anfang August 2017 auf Leihbasis vom schwedischen Erstligisten AIK Solna an die Elbe. Seitdem lief der 1,97 Meter große Angreifer viermal für die SGD auf. (pm)

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.