gb

Eislöwen verlieren gegen Bad Tölz

Dresden. Die Dresdner Eislöwen haben das DEL2-Punktspiel gegen die Tölzer Löwen mit 1:2 (0:0; 0:1; 1:1) verloren.

Vor 1.970 Zuschauern brachte Casey Borer den Gast in Überzahl in Führung (29.). Harrison Reed nutzte im letzten Abschnitt eine doppelte Überzahl (54.) zum Ausgleich, doch Joonas Vihko erzielte den Siegtreffer für Bad Tölz (57.).

Eislöwen-Cheftrainer Franz Steer: „Ich bin sehr angefressen. Wir haben schon vor dem Spiel gegen Crimmitschau darauf hingewiesen, wie schwer es gegen Bad Tölz wird. Im ersten Drittel haben wir 13:2-Torschüsse verzeichnet, aber wenn man die Top-Chancen nicht reinmacht, bringt es nichts. Der Fakt, dass Bad Tölz dann glücklich die Führung erzielt, ist typisch für den Spielverlauf. Wir sind heute an unserer Chancenverwertung gescheitert."

Löwen-Coach Rick Boehm: „Wir haben den Druck von Dresden 60 Minuten lang überstanden, auch durch eine starke Torwart-Leistung. Der Sieg war sehr wichtig, da wir über die Saison gesehen zu viele Chancen nicht genutzt haben. Heute haben wir mit Glück, Tugend und Kampfgeist die drei Punkte geholt."

Das nächste DEL2-Punktspiel bestreiten die Dresdner Eislöwen bereits am Freitag, 16. Februar, 20 Uhr, bei den Ravensburg Towerstars.

Fotos: Büttner

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.