André Schramm

365 Vereine gesucht!

Dresden. Ein neues Projekt will Unternehmen zu mehr Gemeinnützigkeit verhelfen und Öffentlichkeit – an jedem Tag im nächsten Jahr.

Unternehmer Roland Hess hat schon viel gemacht. Manches hat funktioniert, anderes nicht. Die Ideen gehen dem Begründer der Unternehmermesse »Weitsicht« allerdings nicht so schnell aus. Neustes Ding: Tue Gutes und werde bekannt. Hess nennt das »365 gute Taten«, eine Plattform, die solvente Unternehmen und Vereine zusammen bringt – unter garantierter Aufmerksamkeit der Dresdner Medien.

»Gerade unser Mittelstand bekommt eben nicht die Aufmerksamkeit, die er verdient«, sagt Hess. Auf der anderen Seite stünden viele Vereine, die finanzielle Unterstützung bräuchten und noch viel zu oft unsichtbar seien. Ambitioniertes Ziel: An jedem Tag des Jahres 2019 hilft eine Firma aus der Region einem Verein. Die Wunschtage sind ab sofort buchbar. »Ob die Firma schon einen Verein hat oder noch einen sucht, spielt dabei keine Rolle«, erklärt Hess.  Das einfache Paket kostet 1.150 Euro. Die Summe, die das Unternehmen dann der Vereinskasse bzw. dem Projekt zur Verfügung stellt, bestimmt es selbst.

»Es geht dabei nicht um Massen an Geld und schnöden Scheckübergaben, sondern tolle Geschichten«, sagt Schirmherr Peter Escher. Wie beispielsweise die von »Challenge Feeling«. Das Projekt ermöglicht schwerstkranken Kindern, Jugendlichen und ihren Angehörigen eine Fahrt in einem Rennwagen auf dem Lausitzring. »Sie erleben einen schönen Tag und vergessen für einen Moment ihre Situation«, sagt Alexander Weber, Mitarbeiter bei Sportwagen Thomas in Radebeul. Zusätzlich bietet das Team kostenpflichtige Fahrten für Motorsportfans an. Der Erlös fließt an das Kinder- und Jugendhospiz Dresden.  

Radio Dresden, das Fahrgastfernsehen (DVB), MyTVplus, das Top-Magazin und der WochenKurier werden das Projekt »365 gute Taten« begleiten. Vereine und Firmen können sich ab sofort unter info@dresden.media melden.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.