hg

Unbekannte sprengen Haus in die Luft

Am Sonntagvormittag gegen 11 Uhr kam es bei Boxberg zu einer Explosion in einem ca. 5x7 Meter großen massiven Haus. Mittels unbekanntem Sprengstoff haben die noch unbekannten Täter das Haus auf einem ehemaligen NVA-Gelände, welches später als Versorgungszentrum der Bundeswehr genutzt wurde, gesprengt. Die Detonation war so stark, dass Trümmerteile im Umkreis von rund 50 Metern verteilt wurden. Die umliegenden Feuerwehren und das THW Görlitz waren im Einsatz und haben den Brand nach der Explosion gelöscht und die Trümmer nach möglichen verschütteten Personen abgesucht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Auch am Montag wurde vor Ort weiter ermittelt. Der Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden. Das Gelände steht offentbar schon lange leer. Neben dem gesprengten Haus steht ein weiteres Haus, aus dem schon alle Türen und Fenster ausgebaut wurden. Vor Ort sah man auch jede Menge Kabelisolierungen, das lässt du vermuten, dass hier Kabel aus der Umgebung von dem Plastik befreit wurde.
Lausitznews

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.