hg

Rekordversuch im Massentanz

Bernsdorf. Am Samstag, dem 4. November, startet in der Bernsdorfer Vereinsgaststätte „Grüner Wald“, ab 19 Uhr, der Rekordversuch „Massen-Simultantanzen“, für den noch „Zufallstänzer/innen“ gesucht werden. Seid dabei!

Egal ob jung, alt, Anfänger oder Profi, jeder findet in der Tanzschule Schulze den richtigen Einstieg. Doch an dieser Stelle angesprochen fühlen, sollen sich vor allem nochmals alle „Zufallstänzer/innen“, die zwar kein Tanzschulen-Mitglied sind und „nur“ mal so zum Vergnügen zwischendurch tanzen gehen.

Worum geht es?
Am 4. November veranstaltet der Allgemeine Deutsche Tanzlehrerverband (ADTV), dem auch die Hoyerswerdaerin Rosmarie Schulze mit ihrer Tanzschule angehört, wieder einen „Welttanztag“.
Dieser hat das Ziel, den 2007 aufgestellten Weltrekord im „Massen-Simultantanzen“ zu übertreffen.

Eingeübt worden war damals der Cha-Cha-Cha, an dem sich von 750 ADTV-Tanzschulen, 320 Schulen mit rund 42000 Tänzern beteiligt hatten; die Musik kam von der Band „Soccx”. Der Titel „Can‘t take my eyes off you” (Ich kann nicht meine Augen von dir lassen) wurde von RTL per Radio und über das Internet gesendet, so dass die Gleichzeitigkeit gewährleistet war. Unabhängige Schiedsrichter vor Ort bestätigten mit ihrer Unterschrift auf einem Vordruck den korrekten Verlauf des Rekordversuches. In Hoyerswerda waren das Natalja und Igor Akalowski. Rosmarie Schulze war bei dieser Aktion durch 200 Tänzerinnen und Tänzer mit von der Partie.

Jetzt, zehn Jahre später, laufen in allen bundesweit teilnehmenden Tanzschulen, schon lange die Vorbereitungen auf den neuen Weltrekordversuch bei dem diesmal die Disco-Samba zur Disposition steht. Genau um 21.20 Uhr wird überall gestartet. Eingespielt wird dann der Titel „Zwei wie wir“. Dazu wird auch der Text über Livestream eingeblendet. Vom Verband werden 48.000 Teilnehmer angestrebt.  Resultat könnte dann der Eintrag ins Guinnessbuch der Rekorde sein.


Und natürlich will auch die Hoyerswerdaer Tanzschule wieder ihren Teil zum Erfolg beitragen. Daher wird jedes zusätzliche Tanzpaar herzlich willkommen geheißen. Wie immer ist die Veranstaltung zum Welttanztag nicht nur ein großes, gemeinsames Fest aller ADTV- Tanzschulen, sondern jeder Beteiligte unterstützt mit seiner bezahlten Teilnehmerkarte das RTL-Projekt für die Stiftung „Wir helfen Kindern“. Kinder und Tanzschulmitglieder bezahlen fünf Euro, Erwachsene zwölf. Jeder erhält eine Teilnehmerurkunde.
Ulrike Herzger

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.