hg 2 Kommentare

Messerstecherei im Asylbewerberheim

Am Montagabend ist in einer Asylbewerberunterkunft an der Liselotte-Herrmann-Straße in Hoyerswerda ein 19-jähriger Bewohner mit vier anderen in Streit geraten. Dabei soll der Heranwachsende einen 38-Jährigen mit einem Messer am Bauch und einen 26-Jährigen am Arm verletzt haben. Im Hof des Hauses versuchten zwei 23 und 25 Jahre alte Mitbewohner, den 19-Jährigen zu ergreifen. Dieser schlug mit einem Stuhl auf die Männer ein. Streifen des örtlichen Reviers nahmen den Tatverdächtigen vorläufig fest und stellten das genutzte Küchenmesser sicher. Der Rettungsdienst versorgte die Verletzungen aller Beteiligten Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen zum Vorwurf der gefährlichen Körperverletzung. (tk)


Artikel kommentieren

Kommentar von Thiele Sven
Dahin schicken wo die herkommen und fertig, es wird ja immer schlimmer hier in Deutschland bald kann man sich garnicht mehr raus getrauen.
Kommentar von Helbig Reinhard
Ist das nicht versuchter Mord wenn man mit einem Messer auf Menschen einsticht ? Der wird doch nicht etwa schon wieder auf freiem Fuß sein .